Lineless

Lineless oder besser wie eine verhältnismäßig kleine Veränderung eine sehr große Wirkung haben kann. Bei der Fanart Kategorie Lineless ist grundlegend einfach der Name das Programm: einem Sprite werden sämtliche Linien genommen. Was sich zunächst recht unspektakulär anhört, macht in der Praxis doch einiges her.
Vergleichen wir einfach einmal folgendes Beispiel:

Merkst du wie der rechte Sprite durch die fehlenden Außenlinien ein wenig dreidimensionaler als der ursprüngliche Sprite auf der linken Seite wirkt? Das ist nämlich der Effekt den man mit dem Entfernen beziehungsweise Umfärben sämtlicher Outlines erzielt.

Vorgehensweise

Im folgenden Abschnitt wird dir nun Schritt für Schritt und anhand des Beispiels oben gezeigt, wie auch du solche Sprites machen kannst.

Zunächst nimmst du den original Flamara Sprite und fügst ihn in das Grafikprogramm deiner Wahl ein, in diesem Beispiel ist dies Paint. Dann vergrößerst du ihn, sodass du die einzelnen Pixel genau erkennen kannst:

Wenn du ihn dir nun etwas genauer anschaust, merkst du aus welchen Farben der Körper sowie die Linien bestehen. Für das innere werden helle Farben, für die Linien dunkle Farben benutzt, welche es nun umzufärben gilt. Das folgende Bild zeigt dir genau welche Farben bei unserem Beispiel Flamara für was benutzt wurden:

Nun geht es weiter indem du alle dunklen Farben durch ihre benachbarten Farben ersetzt.

In diesem Beispiel werden zunächst die Außenlinien von Flamaras Schwanz umgefärbt, was dann folgendermaßen ausschaut:

Daraufhin wird der Rest des Fells linienlos gemacht. Achte hierbei vorallem darauf, keine wichtigen Konturen verschwinden zu lassen, sondern benutzte in diesem Fall eine der etwas dunkleren Farben. Ansonsten kann es schnell passieren, das der Sprite seine Form verliert.

Mache nun so weiter und färbe auch die restlichen Linien in die Farbe der benachbarten, helleren Pixel um. Dein Ergebnis sollte dann ungefähr folgendermaßen aussehen:

Kontrolliere nun ob du auch wirklich alle dunklen Pixel umgefärbt hast und schau dir deinen Sprite dann in Originalgröße an.

Erstaunlich, oder? Was so eine doch recht kleine Veränderung bewirken kann. Dies war jedoch ein recht leichtes Beispiel, da im Körper selbst kaum bis gar kein weiß vorkam. Wenn ein Sprite jedoch auch weiße Farben enthält die womöglich an den Rand müssen, so gibt es zwei Möglichkeiten, um den Sprite nicht unförmig ausschauen zu lassen:

  • Die nächst dunklere Farbe als Rand benutzten, was allerdings manchmal auch zur Folge haben kann, dass das Ergebnis leider nicht mehr wie ein Lineless Sprite aussieht.
  • Die Farbe um den Sprite herum, also das weiß, in eine andere, im Sprite nicht vorhandene Farbe einfärben. Nun kann auch das weiß als Linie benutzt werden und nachdem der Sprite fertig ist wird die Hintergrundfarbe (zum Beispiel durch XnView) transparent gemacht.

Und nun viel Spaß beim ausprobieren!


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !