Map: „TL did it again!“

Das folgende Bild wurde am 25.02.2017 von The Libertine eingereicht [alle 39 Werke zeigen].

Pokémon-Map: TL did it again!

Map vom Legendary Mapping-Wettbewerb #1. Enthält Tiles aus Pokémon Eissturm.

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Donnerstern am
Sehr schade, dass die perfekt geplante Strategie nicht aufging :/
Avatar
# von The Libertine am
Ja, Fapsi ist Schuld!
Avatar
# von Fapsi am
peace,

kriegst mal konstruktive kritik:
die verteilung der bäume find ich ganz net anzusehen, auch wenn ich da mehr abwechslung mit verschiedenen bäumen reingebracht hätte. z.B die 2 bäume die nur in der mitte sind noch mit in den "wald" drumrum einbauen.

dieses hohe "gras", was du stellenweise verwendet hast hat nen anderen untergrund als der "standarduntergrund", der auf der ganzen map is. sieht dann einfach "gecuttet" aus und nich schön.
ebenfalls passt der schneemann imo nich so zu den tiles, genauso wenig wie die häuser (+bänke, schilder, briefkästen) zu den bäumen drumrum passen. die häuser haben viel schärfere konturen. die 2 bäume in der map mitte passen da schon eher. kann aber auch nur geschmackssache sein.

ansonsten lässt sich da nich viel sagen, da die landschaft ja recht unspektakulär gehalten wurde und nichmal die 30x30 tiles begrenzung ausgenutzt wurde.

denke der platz im wb is schon i.O
glaub auch nich, dass du mit viel mehr gerechnet hast

ps. meine map verlangt jz auch nach nem comment + bew. (fav)
Avatar
# von The Libertine am

# von The Libertine am 01.03.2017 19:47
"Unspektakulär"? Ich nenne es: subtil.
Dass die Tilesets nicht perfekt abgestimmt sind, ist schon richtig. Ich habe auf die Schnelle keine geeigneten anderen zur Hand gehabt.
Jeder hat seine eigenen Schwerpunkte und seine eigene Gewichtung: ich finde beispielsweise Raumaufteilung, Kreativität und den Gesamteindruck am wichtigsten. Andere eben perfekt abgestimmte Tilesets ;-)
Und unter diesen Gesichtspunkten sehe ich nur 3-4 Maps, die eindeutig besser sind. Alles andere ist debattierbar und ja, ich hätte mich selbst auf Platz 5 gesetzt - ich habe aber auch mit Gegenmeinungen kein Problem.
Dass ich den Platz nicht ausgenutzt hat, ist wirklich kein Argument gegen die Map, weil es war ja nur ein freiwilliges Maximum. Die ganze Struktur müsste bei einem quadratischen Format anders sein, damit es von der Raumaufteilung her dann noch gut wirkt.