Mapping-Programme

Fürs Mapping eignen sich zahlreiche verschiedene Programme. In diesem Artikel werden die wichtigsten Programme mit ihren Stärken und Schwächen vorgestellt.

Zum Gestalten von Pokémon-Maps eignen zahlreiche verschiedene Programme. Grundsätzlich kann man mit jeden gängigen Grafikprogrammen mehr oder weniger gut mappen. Besser geeignet sind jedoch Programme, die spezielle Mapping-Funktionalität haben. Dazu zählen Tiled, MapPainter, RPG Maker und Advance Map.

MapPainter Tiled RPG Maker XP
Zielgruppe Einsteiger alle Fortgeschrittene
Tilesets integriert,
flexibel
nicht integriert,
sehr flexibel
nicht integriert
unflexibel
maximale Layer 1 beliebig 3
Rückgängig machen? nein ja ja
Bedienungskomfort gering hoch hoch
Preis kostenlos kostenlos $60
Download Download Download 30-Tage-Testversion
Anleitung Anleitung Anleitung Anleitung

Ein bestes Programm lässt sich nicht eindeutug küren – jedes dieser Programme hat den einen oder anderen Nachteil. Für die meisten Mapper dürfte jedoch Tiled die beste Wahl sein. Es ist für Anfänger geeignet, bietet aber auch zahlreiche Funktionen für Fortgeschrittene.

Für Einsteiger ebenfalls geeignet ist MapPainter. RPG Maker XP bietet zwar sehr hohen Bedienungskomfort, ist aber im Gegensatz zu den anderen Programmen nicht kostenlos (und leider bei den Tilesets nur wenig flexibel). Früher haben wir (als Tiled und MapPainter noch nicht bekannt waren) auch Advance Map genannt, dieses ist allerdings nur für ROM-Hacker wirklich geeignet und für Anfänger keinesfalls zu empfehlen.


Alternativen

Abgesehen von den speziellen Mapping-Programme kann natürlich nahezu jedes Bildbearbeitungsprogramm deiner Wahl verwendet werden. Zu deren Vorzügen gehört u.a., dass du auch jene Tilesets direkt verwenden kannst, die nicht auf das 16x16 Pixel-Raster (bzw. 32x32 Pixel) optimiert wurden. Zudem kannst du auch gleich eigene Tiles zeichnen.

Einige Mapper verwenden einfach Paint, welches in Windows vorinstalliert ist – es ist einfach bedienen, bietet allerdings nur geringen Komfort.

Das professionelle Graphikbearbeitunsgprogramm Adobe Fireworks (früher unter den Namen Macromedia Fireworks bekannt) wird auch von einigen fortgeschrittenen Mappern geschätzt. Es bietet u.a. den enormen Vorteil, dass es mit beliebig vielen Ebenen (Layer) arbeiten kann, und im Gegensatz zu Paint eine Raster-Anzeige mit Einrast-Funktion bietet. Dieses Programm ist allerdings nicht kostenlos (allerdings gibt es eine Testversion).

An diesem Inhalt haben The Libertine, Niocore, Birne94 und Shiny Leafia mitgearbeitet.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !