Tilesets ausrichten

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du deine Tilesets fürs Mappen ausrichten und abspeichern solltest, um sie später optimal einsetzen zu können.

Tilesets mit Paint ausrichten

Tile und Gitter

Um ein Tileset mit Paint ausrichten zu können, brauchst du zunächst die Tiles, die du benutzen möchtest und ein Gitter.

Die Tiles kannst du entweder selbst pixeln oder aus ROMs extrahieren. Bei dem Gitter solltest du beachten, dass es aus aneinandergereihten 16x16 Pixel großen Kästchen besteht. Um dir diese Arbeit zu ersparen, haben wir als Download ein entsprechendes Gitter zur Verfügung gestellt.

Jetzt musst du das Tile und das Gitter öffnen. In unserem Beispiel werden wir eine Straßenlaterne aus Heartgold und Soulsilver ausrichten. Nachdem du das Gitter und das Tile geöffnet hast, musst du überprüfen, wie viele Kästchen dein Tile braucht. Wähle hierzu das Tile aus und schiebe es über das Gitter (stelle vorher "Transparente Auswahl" ein!).

In unserem Beispiel braucht die Straßenlaterne 3 Kästchen, also 3 Tiles (s. Bild). Trenne nun also die benötigten Kästchen ab und platziere das Tile auf ihnen — beachte hierbei, dass die Platzierung sinnvoll gewählt sein muss, um später einen flexiblen Einsatz zu ermöglichen! Da eine Straßenlaterne immer auf dem Boden steht, sollten wir also die untere Kante auf die untere Linie der drei Kästchen setzen.

Tipp: Platziere jedes Tile auf einer eigenen Anordnung von Kästchen; so kannst du die Tiles später nach Belieben anordnen!

Wähle nun das Gitter mit dem Tile aus (achte darauf, dass du wirklich nur die Kästchen auswählst!) und kopiere es in ein Programm wie IrfanView, das Transparenz abspeichern kann.

Das fertige Tile!

Färbe nun das schwarze Gitter in weiß um und speichere das Bild ab. Achte darauf, Weiß als transparente Farbe und .png als Dateityp zu wählen.


Tilesets mit GIMP ausrichten

Der große Vorteil von GIMP gegenüber Paint ist das Arbeiten mit Ebenen. Durch die Ebenen kann man die Tiles schneller anordnen und das Speichern einer transparenten Farbe ist ebenfalls einfacher als mit Paint:

  1. Zuerst musst du das Gitter öffnen. Erstelle anschließend eine neue Ebene und nenne sie Tiles (Bild).
  2. Füge nun das Tile auf dieser Ebene ein. Du wirst bemerken, dass die weiße Farbe nicht transparent ist, aber das ist kein Problem: Wähle das Zauberstab-Tool, klicke die weiße Fläche an und entferne sie mit einem Druck auf die Taste Entf (Bild).
  3. Nun musst du das Tile nur noch in das Gitter einpassen und ggf. weitere Tiles hinzufügen. Wenn du fertig bist, kannst du die erste Ebene löschen (Bild) und das Tileset unter Datei → Speichern unter abspeichern. Wähle .png als Dateityp und vergiss nicht, die transparente Farbe abzuspeichern!

An diesem Inhalt hat Delirium mitgearbeitet.


Hast du einen Fehler gefunden oder einen Verbesserungsvorschlag? Dann melde diesen in unserem Feedback-Formular !