Feedback- & Vote-Guide

Wenn man als Neuling auf den Wettbewerbsbereich stößt, steht man häufig vor der Schwierigkeit, dass man sich nicht sicher ist, wie man votet oder kommentiert. Falls du in dieser Situation bist, oder dich nur fortbilden willst; lass dich von der Länge des Guides dabei nicht abschrecken, denn je nach Situation reicht es oftmals aus, den Teil zu lesen, den du gerade brauchst (Zum Beispiel Vote/GFX -> Du kannst dir nun den Abschnitt Vote und die Qualitätsmerkmale von GFX-Werken ansehen). Bevor du dir diesen Guide durchliest, solltest du zudem zunächst eines beachten:

Letzten Endes ist jedes Feedback subjektiv!

Ein besonders qualifiziertes Feedback zeichnet sich aber noch einmal dadurch aus, dass es die technischen Aspekte einer Abgabe oder eines Werkes in der Galerie erkennt und nicht nur nach eigenem Geschmack bewertet. Einige Grundaspekte und Facts zum Voten und Kritisieren findet ihr in diesem Artikel.

Votes

Votes sind die Stütze des Wettbewerbsbereichs. Ohne Votes könnte es hier auf Pokefans keine Wettbewerbe geben, da sowohl klassische Forenabstimmungen, als auch Juryvotes und die Stimmenvergabe bei den Challenges Votesysteme darstellen und die Wettbewerbe mit ihrem letztendlichen Ergebnis repräsentieren.

Was muss ich beim Voten beachten?

Obwohl sich viele Votefaktoren je nach Fanartkategorie leicht unterscheiden, gibt es den ein oder anderen Grundfaktor, der bei jedem Vote vorhanden sein sollte. Dies sind der Wille zu voten und ein wenig Zeit (Ohne Begründungen oftmals nur einige Minuten). Habt ihr euch entschieden, in einem Wettbewerb abzustimmen, seht euch zunächst alle Abgaben einmal gründlich an. Verkleinerte Werke könnt ihr durch Klicken meist vergrößern, um die Originalbilder vergleichen zu können. Nun sammelt eure Eindrücke. Manche machen sich hierzu in Form eines kleinen Beitrags oder auch auf einem Blatt Papier einige kurze Notizen, dies ist jedoch keine Voraussetzung und obliegt eures Ermessens. Oftmals ist es natürlich auch eine Zeitfrage.

Muss ich meine Entscheidungen begründen?

Da wir den Votern hier auf PF vertrauen, sind Begründungen in der Regel keine Pflicht. Viele Ersteller freuen sich allerdings über Kommentare zu ihren Werken. Lass dich nicht von langen Tabellen abschrecken. Bereits wenige Sätze oder Schlüsselwörter können anderen verstehen helfen, deinen Vote nachzuvollziehen und zugleich dem Ersteller Tipps geben, was er das nächste Mal beibehalten oder verbessern soll. Um auf spezifische Dinge aufmerksam zu machen, rät es sich normalerweise, sich zuerst in die Fanworkkategorie einzulesen. Im unteren Abschnitt haben wir allerdings eine Liste mit den prägnantesten Punkten der Kategorien aufgestellt, um den Einstieg zu erleichtern.

Gibt es Dinge, die ich beim Voten vermeiden sollte?

Abseits des Beachtens der jeweiligen Wettbewerbsregeln ist es vor allem sehr wichtig, dass die Abstimmung nicht auf der Sympathie oder Antisympathie zu einem User oder einer Userin beruht; kurzum, ihr solltet euch nicht von euren Zu- und Abneigungen beim Voting beeinflussen lassen. Die Moderation behält sich vor, nach Sympathievotes Ausschau zu halten und diese gegebenenfalls zu sanktionieren.

Ansonsten sollten auch beim Voten die Forenregeln dringend beachtet werden. Überlegt besonders noch einmal, ob ein Teil eurer Begründung vielleicht beleidigend oder abfällig aufgefasst werden könnte. Selbst wenn ein Satz nicht so gemeint war, wie er dem Leser erscheint, kann dies sonst zu Missverständnissen führen, weshalb es sich lohnt, den Vote zum Ende dahingehend nochmals durchzulesen. Kein Muss, aber dringend empfohlen ist es vor allem nicht nur negative Punkte zu nennen. Selbst wenn ihr ein Anfängerwerk bewertet, ist es wichtig einen Punkt zu finden, der bereits gut umgesetzt wurde. Das kann eine gute Grundidee sein, ein schöner Tilemix in einer Map oder eine gute Anfügung in einer Fusion. Insbesondere am Anfang kann es schnell entmutigen, zu viel negatives Feedback zu erhalten.

Feedback

Feedback wird bis auf Fanfiction meist in der Galerie als Kommentar vergeben. Es soll den Künstler auf der einen Seite verbessern während es gleichzeitig auch Kritik sein darf. Da sich jeder von uns über ein Lob oder einen Verbesserungsvorschlag freut, ist diese persönliche Bewertung mittlerweile ein fester Bestandteil des Fanwork-Bereiches!

Inhaltlich ähnelt ein Kommentar der Begründung eines Votes, ist jedoch freier aufgebaut und erlaubt häufig durch die Kenntnis von Ersteller und Zusatzinformationen eine genauere und persönlichere Bewertung. Für das Bestehen der Fanworkcommunity ist das gegenseitige Kommentieren inzwischen elementar.

Was sollte ich bei der Vergabe von Feedback beachten?

Ein Feedback soll dein Gegenüber vorwärts bringen. Deshalb ist es umgänglich, dass du dein Feedback aus deiner Sicht präsentierst. Kommentiere aus der Ich-Perspektive und schreibe, was dir aufgefallen ist. Tipps sind erlaubt, solange sie in einem angemessenen Ton und als Verbesserung dienen sollen. Wenn dein Gegenüber eine konkrete Frage zu deinem Feeedback hat, wird er bestimmt auf dich zukommen und nachfragen.

Die Fanartgalerie bietet beim Kommentieren eine große Freiheit, da nahezu alles erlaubt ist, was den Forenregeln entspricht und nicht von der Thematik abweicht (sogenanntes "Offtopic"). Hier kannst du kurz und knapp zu neuen Einreichungen deinen Eindruck schildern, oder aber lange Kritiken an Einsteiger oder Werke, die dich besonders beeindrucken, vergeben. Auch wenn es prinzipiell erlaubt ist, zu sagen, dass du etwas toll findest, freut es die meisten Ersteller eine Begründung zu lesen, weshalb du ihr Werk magst (Oder auch weniger gelungen findest).

Was sollte ich bei der Vergabe von Feedback vermeiden?

Die Fanartgalerie bietet beim Kommentieren eine große Freiheit, da nahezu alles erlaubt ist, was den Forenregeln entspricht und nicht von der Thematik abweicht (sogenanntes "Offtopic"). Hier kannst du kurz und knapp zu neuen Einreichungen deinen Eindruck schildern, oder aber lange Kritiken an Einsteiger oder Werke, die dich besonders beeindrucken, vergeben. Wenn ein Feedback-Neuling bist, dann lese dir doch deinen Text vor dem Abschicken nochmals durch. Wenn er dir gefällt und du dich über dein eigenes Feedback freuen würdest, dann ab die Post! Stell dir vor, du kommentierst dein eigenes Meisterwerk - genau so hat es auch dein Gegenüber verdient.

Auch wenn es prinzipiell erlaubt ist, zu sagen, dass du etwas toll findest, freut es die meisten Ersteller eine Begründung zu lesen, weshalb du ihr Werk magst (Oder auch weniger gelungen findest).

Qualitätsmerkmale von Fanarts

Hier findest du eine Zusammenfassung von Fragen, die du dir beim Betrachten eines Fanarts zur Bewertung stellen kannst.

Spriting

  • Anatomie: Stimmen die Proportionen der Körperteile überein bzw. sind diese realistisch?; Ist die Pose logisch und passt diese zum Sprite?
  • Coloration: Hat der Sprite eine angenehme Farbharmonie oder ist er zu monoton oder chaotisch?; Sind die Farben zu grell?; Passen die Farben zum Sprite?
  • Lines: Sind die Außenlinien sauber?; Sind die Außenlinien gut umgefärbt oder zu hell/dunkel?
  • Shading: Ist das Shading zu schwach/stark?; Wird ein einheitlicher Lichteinfall beibehalten?; Passt das Shading zum Sprite?
  • Sonstiges: Wurde die Aufgabenstellung eingehalten?; Ist eine gewisse Kreativität vorhanden?; Sieht der Sprite aufwendig aus?; Gibt es sonstige Punkte, die dich besonders ansprechen?

Mapping (Guide):

  • Tilesets: Gibt es Tile-/Mappingfehler?; Passen die verwendeten Tilesets zueinander?; Passen die verwendeten Tilesets zur dargestellten Landschaftsform?
  • Flow: Wie ist die Map aufgebaut?; Gibt es einen erkennbaren Weg (Bei Routen)?
  • Technik: Ist die Map geradlinig oder natürlich?; Verfügt die Map über Begrenzungen?; Ist das Geschehen realistisch?
  • Sonstiges: Wurde die Aufgabenstellung eingehalten?; Ist eine gewisse Kreativität vorhanden?; Sieht die Map aufwendig aus?; Gibt es sonstige Punkte, die dich besonders ansprechen?

GFX

  • Effekte: Sind die Effekte passend platziert und unterstützen die Wirkung oder verdecken sie womöglich sogar wichtige Teile?; Passen die Effekte zum Avatar/Banner?
  • Einarbeitung: Ist der Render (falls vorhanden) gut in die Umgebung eingearbeitet?
  • Farben: Passen die Farben zueinander?; Passen die Farben zum Werk?
  • Licht und Schatten: Sind die Lichtquellen gut gesetzt?; Stimmt der Lichteinfall?
  • Sonstiges: Sieht das Gesamtbild harmonisch und realistisch aus?; Wurde die Aufgabenstellung eingehalten?; Ist eine gewisse Kreativität vorhanden?; Sieht der Avatar/Banner aufwendig aus?; Gibt es sonstige Punkte, die dich besonders ansprechen?

Zeichnungen

  • Anatomie: Sind Proportionen oder Größenverhältnisse beachtet worden?; Sind Posen logisch aufgebaut?
  • Coloration: Ist die Coloration realistisch?; Passen die Farben zueinander?; Passen die Farben der Outlines (Falls vorhanden) zur Zeichnung?
  • Hintergrund: Wie ist der Hintergrund aufgebaut?; Lenkt der Hintergrund vom Motiv ab?
  • Licht und Schatten: Sind die Lichtquellen gut gesetzt?; Stimmt der Lichteinfall?
  • Sonstiges: Sieht die Zeichnung sauber aus?; Wurde die Aufgabenstellung eingehalten?; Ist eine gewisse Kreativität vorhanden?; Sieht die Zeichnung aufwendig aus?; Gibt es sonstige Punkte, die dich besonders ansprechen?

Fanfiction

  • Titel: Passt der Titel zur Geschichte?; Nimmt der Titel Nachfolgendes weg?; Ist er zu lang?; Ist der Titel verständlich?
  • Aufbau: Ist die Geschichte sinnvoll gegliedert?; Gibt es komplizierte Sprünge zwischen einzelnen Geschehen?; Ist die Geschichte verständlich?
  • Äußere Form: Gibt es übermäßig Rechtschreib- oder Grammatikfehler?; Sind Zeitensprünge an Stellen vorhanden, an denen sie nicht hingehören?
  • Sonstiges: Passt das Ende zur Geschichte?; Wurde die Aufgabenstellung eingehalten?; Ist eine gewisse Kreativität vorhanden?; Gibt es sonstige Punkte, die dich besonders ansprechen?

Wichtig!

Die oben genannten Punkte sind nur Richtwerte und variieren mit jeder Wettbewerbsaufgabe und mit jedem Ersteller. Einige spielen gerne mit absichtlichen Fehltritten wie einer einfarbigen Coloration oder einem (bei Zeichnungen beispielsweise) unordentlich wirkenden Stil. Beachte die Wettbewerbsaufgaben und -regeln und die restlichen Qualifikationen des Werks. Ein unkonventionelles Shading kann an einem unkonventionellen Sprite ausgezeichnet wirken. Letztlich entscheidet jedoch vor allem auch der eigene Geschmack in einer solchen Situation, wie man den "Fehltritt" bewertet.

Zudem müssen keineswegs alle Punkte an jedem Werk abgefragt werden. Stattdessen kann man sich aus den angegebenen die Aspekte heraussuchen, die besonders positiv oder auch negativ herausstechen und die man deshalb in seinem Vote/Feedback nennen möchte, egal ob dies nun ein Satz oder zwanzig sind.

An diesem Inhalt haben -Plaudagei- und Delirium mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!