Zeichnung: „Das Auge“

Das folgende Bild wurde am 31.08.2017 von cassavir eingereicht [alle 17 Werke zeigen].

Dieses Bild wurde wegen seiner übermäßigen Größe verkleinert. Die Darstellung unten ist daher möglicherweise verzerrt. Bild in Originalgröße ansehen.

Pokémon-Zeichnung: Das Auge

Tja was soll ich sagen, ich wollte anfangen das zeichnen zu lernen und das hier ist mein erster versuch (ausserhalb von Stichmännchen). Natürlich hab ich noch viel zu lernen daher würde ich mich über kommentare und konstruktive Kritik freuen =)

Ps .: als kleine hilfe habe ich das internet benutzt wo ich ein tutorial für das augen zeichnen gefunden habe, dem habe ich versucht zu folgen.

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Evali am
Also erstmal lass dir gesagt sein, dass ich diese Zeichnung echt gut für deinen ersten Versuch finde :) Du hast schon auf viele Kleinigkeiten geachtet, z.B. ungleichmäßige Wimpern oder die Wasserlinie, die viele Anfänger gerne mal übersehen :)

Zuerstmal zur Augenbraue, die find ich eig gar nicht zu dünn, jede Augenbraue ist anders, da sind auch mal dünnere dabei, zumal viele eh gezupft sind :D. Nur die Haare sind falsch eingezeichnet. Normalerweise gehen gegen genau den anderen Strich, also von innen (die mitte des gesichts) nach außen und nicht von außern nach innen. Das lässt sich ganz einfach korrigieren in dem du den Stift in dem falle rechts (also innen), für die Haarwurzel, ansetzt und nach links ziehst.

Die Wimpern finde ich wie gesagt schon ganz gut so, nur oben sind die Wimpern dichter und auch mehr. Der Abstand von Wimper zu Wimper ist auch ungetuscht viel kleiner^^ Ansonsten stimme ich hier Wandi zu, die linien schneller aus dem Handgelenk zu ziehen. (wichtig das handgelenk nur für Kurze Linien benutzen! Für längere Linien, die mehr Kontrolle benötigen, mehr mit dem ganzen Arm/eher aus der Schulter heraus arbeiten. Den Fehler hab ich auch sehr lang gemacht, gewöhn es dir gleich so an, auch wenns erstmal schwer fällt^^)

Die Iris ist echt schwierig zu Zeichnen, denn sie besteht nicht einfach nur aus lienien. Wenn man genau hinschaut, gibt es auch kleine Kraterchen und die linien gehen nicht gleichmäßig von innen nach außen. Das Muster um die Pupille rum ist aber ein ganz guter Ansatz^^ Für die Iris braucht man am meisten Übung imo, die kann ich selbst au nicht so gut. Aber es ist wie gesagt sehr wichtig keine linien in gleichmäßigen abstränden zu ziehen! Sowas gibt es in der natur eher selten und beim Menschen schon gar nicht ^^ Die ganze Iris und damit auch die Pupille ist auch eher Kreisrund und nicht oval.
Und dann noch ein Tipp zur Reflektion (ich hab au an allem was zu meckern sry :<), wenn du dir Bilder von Augen anschaust, wirst du feststellen, dass sich diese nie (oder halt wirklich selten) genau mittig in der Puppille vorzufinden ist. Meistens eher im Bereich der Iris. Das liegt zum einen daran, dass man selten genau in die Lichtquelle hineinstarrt und zum anderen an der Rundung des Auges. Außerdem macht es auch ne Menge her, auf die Form der Reflektion zu achten :) Man kann ja an ihr ja meist erahnen, wie das Licht ins Auge fällt. Sei es durch ein Fenster, durch eine Lampe, oder die Sonne, je nachdem wäre die entsprechende Reflektion Rund/Eckig.

Zu guter Letzt möchte ich noch auf die Form des gesamten Auges eingehen. Wenn man eine horizontale Linie durch die mitte des Auges ziehen und die obere (oder untere, das is hier egal) spiegeln würde, würde man keinen Unterschied zum Tatsächlichen Bild merken. Deswegen schaut es hier auch eher unnatürlich aus. Deine Auge geht zu weit innen schon ganz auf. Der kleine "knuppel" (weiss nimmer, wie das Teil heisst xD) ist ja auch eine "kugel" (oder zumindest eine Ausbeulung), deswegen liegt das lied auch zwischen diesem und dem eigentlichen Augapfel nochmal enger an. Es ist grad echt schwer für mich das verständlich zu erklären, deswegen maln kloines bild zur Veranschaulichung :D



Ich glaub das is jz recht viel geworden sorry ^^" aber ich glaub, dass du fähig bist, die Tipps auch umzusetzen. Du hast hast Potential imo.
Avatar
# von Wandi am
Ganz kleines Kommentar meinerseits;
Grundsätzlich find ichs gar nicht so schlecht, und das meiste wird wohl schon unter persönliche Präferenz fallen.. Was mir halt als allererstes auffällt ist, dass man das Shading noch kontrastreicher machen könnte (ja, das fällt wohl schon unter die Präferenzen). Die Vorteile sind halt, dass die Wirkung (imo) viel kräftiger rüberkommt (also wo Schatten und Licht liegt), sowie die Highlights an sich besser wirken. Hoher Kontrast lässt dich aber auch viel kritischer mit der Schattierung an sich sein, denn je kontrastreicher die Schattierung, desto eher kommen deine Stärken, aber auch deine Fehler, zum Vorschein. Ob dir sowas allgemein natürlich gefällt kann ich nicht sagen - kannst dir mal bisschen was ansehen was BlakMetl zB so macht. Das würde ich zumindest als schon recht kontrastreich bezeichnen.

Dann ein paar Kleinigkeiten zum Motiv selbst: Die Augenbrauen erscheinen mir etwas dünn, die Wimpern könnten noch etwas sauberer gezeichnet sein (manche sehen etwas zittrig aus - es hilft in solchen Fällen die Striche/Bögen schneller zu zeichen). Und was die Iris angeht finde ich, generell Texturen betreffend, könntest du sogar den Kontrast dort etwas runterschrauben.

Hoffe du kannst damit ein bisschen was anfangen. Das sind wie gesagt nur paar Inputs, die ich geben möchte, aber halt auch teilweise auf meinem Geschmack basieren. ;)