Foto: „Heißer Fotowettbewerb: Die Kohlen aus dem Feuer holen“

Das folgende Bild wurde am 14.07.2015 von Gockel eingereicht [alle 178 Werke zeigen].

Dieses Bild wurde wegen seiner übermäßigen Größe verkleinert. Die Darstellung unten ist daher möglicherweise verzerrt. Bild in Originalgröße ansehen.

Foto: Heißer Fotowettbewerb: Die Kohlen aus dem Feuer holen

Das war meine Abgabe für die zweite Aufgabe, die folgendermaßen lautete:

Rot: "Die Farbe Rot wird in vielerlei Hinsicht mit Wärme assoziiert. Eure Aufgabe ist es nun, diese Farbe auf einem Foto zu repräsentieren. Dabei muss nur ein kleiner Teil des Fotos zwingend die Farbe Rot haben - denn vielleicht habt ihr ja ganz andere Ideen, wie man Rot ohne die Farbe selber darstellen kann! Um was für ein Rot es sich handelt, ist egal, hauptsache man kann es dem Farbton zuordnen. Sowas wie Rot-Orange oder Rot-Violett ist also auch in Ordnung :)"

Den Kategoriesieg hab ich mir wohl durch das Hochladen des Titelfotos für den Wettbewerb kurz zuvor verdorben, aber man kann ja nicht alles haben. Trotzdem bedeutet die Farbe für mich einfach "Feuer" oder "Flammen" oder "Hitze" oder "Glut", also musste ich trotzdem in diesem Bereich bleiben. Mit der Punktzahl bin ich sehr zufrieden, das Foto erreichte 32,7 Punkte und landete somit auf dem 2. Platz in der Kategorie. Danke dafür!

---

Entstehungsdatum: 04.07.2015
Kamera: Panasonic DMC-FZ38

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Seraphi am
Da schließe ich mich an :) Wirklich ein sehr interessanter Bildausschnitt. Generell finde ich es faszinierend, wie ein Motiv manchmal ganz plötzlich viel spannender werden kann, wenn man es näher oder aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Genau das ist dir gut gelungen. Für die konkrete Aufgabenstellung fand ich außerdem toll, weil es nicht versucht, das Rot der Aufgabe krampfhaft in den Vordergrund zu rücken. Stattdessen wirkt es fast wie ein magischer Schein, der ganz dezent und trotzdem präsent über den Kohlen schwebt. Außerdem finde ich die Abstufung sehr schön, dass vorne eher hellere und graue Kohlen liegen und sie nach hinten hin zunehmend dunkler mit mehr schwarzen Akzenten werden. Ein tolles Foto :)
Avatar
# von Gockel am
Danke erstmal für die ausführlichen Kommentare. Warum ich wieder ein ähnliches Motiv verwendet hab, hab ich ja schon erklärt, wenn ich an rot denke, kommt mir sowas als Erstes in den Sinn! Trotzdem hab ich versucht, die Ähnlichkeit nicht ganz so offensichtlich darzustellen, deshalb auch der etwas seltsame Bildausschnitt. Kurz darüber und darunter wäre der Grill nämlich schon zu sehen gewesen... Natürlich hätte ich auch noch mehr nachbearbeiten können, aber erstens ist das ja eh in der Aufgabenstellung beschränkt und das will ich nicht bis zum Äußersten ausreizen und zweitens hab ich mich erst am letzten Tag (17:30 Abgabezeit) für diese zwei Fotos entschieden, da hätte ich auch gar nicht mehr die Zeit dafür gehabt :D
Avatar
# von Donnerstern am
Ich fands etwas schade, dass du kein anderes Motiv gewählt hast (ist halt wieder Kohle mit dabei). Die "Gludernde Lot" war ja schon das "Titelbild" des WBs.
Allerdings ist das Motiv auf der anderen Seite ziemlich genial. Man könnte meinen, es wären Steine (Quarze oder ähnliches), doch auf dem zweiten Blick erkennt man dann das wahre. ^^
Btw, um das rot etwas mehr hervorzuheben, hätte man den Kontrast oder die Sättigung des Bildes erhöhen können. Das ist kein Muss, wenn man Bearbeitung nicht mag, aber es damit könnt man noch mehr die Farben hervorheben. :)
Ansonsten aber ziemlich schön, das dezente Leuchten gefällt mir echt sehr gut!

-> 5*, weil die Idee ziemlich genial ist, und das Foto natürlich auch. :)

Dieses Werk wurde von Gockel unter den Bedingungen der Creative Commons BY-NC-SA lizenziert. Es darf daher für nicht-kommerzielle Zwecke verwendet und/oder verändert werden, sofern der Urheber des Originals (beispielsweise durch einen Link zum Profil des Urhebers und/oder zum Originalbild) genannt wird. Die detaillierten Lizenbedingungen kannst du unter dem oben angeführten Link nachlesen.