Foto: „'A Weps'“

Das folgende Bild wurde am 23.05.2017 von KleinKokuna eingereicht [alle 60 Werke zeigen].

Dieses Bild wurde wegen seiner übermäßigen Größe verkleinert. Die Darstellung unten ist daher möglicherweise verzerrt. Bild in Originalgröße ansehen.

Foto: 'A Weps'

Nachdem die süße Winkelspinne ja doch so überraschend gut angekommen ist, folgt jetzt gleich das nächste bezaubernde Krabbeltier: Die Wespe^^. (Bin mir nur nicht sicher, ob es die Gemeine oder die Deutsche Wespe ist.)

Im Gegensatz zur eher zurückgezogenen Spinne sind Wespen kultivierte, mitunter temperamentvolle Genießer, die stets um den artübergreifenden Dialog – besonders mit uns Menschen – bemüht sind. Als gern gesehene Gäste auf Grillpartys und Kaffekränzchen im Freien helfen sie mit ihrem Appetit dabei, dass keine Reste anfallen und treten öfters auch als Alleinunterhalter auf.

Ihr schlechter Ruf beruht sicherlich nur auf Neid, weil sie ganz automatisch eine ‚Wespentaille’ bekommen :P.

Sie ist leider etwas unscharf, aber ich alter Angeber wollte sie auch unbedingt ablichten, wie sie ganz brav auf meiner Hand sitzt, bevor sie wieder wegfliegt xD.

Und zum Schluss noch etwas klugscheißen:

Wespen sind eigentlich Vegetarier die sich unter anderem von Nektar und Pollen (und Süßem wie Fallobst bzw. lecker Kuchen^^) ernähren. Das ganze Fleisch vom Grill und die erbeuteten Insekten sind alles nur Futter für die Larven.

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von KleinKokuna am
Lol - is schon irgendwie lustig, dass jedem eine kleine Anekdote zu Wespen einfällt :D! Daran merkt man, wie sehr sie unsere Kultur und unseren Alltag bereichern xD.

Ich selbst hatte letztes, oder vorletztes, Jahr mal eine in meiner Schlafanzughose: Beim Anziehen am Abend hatte ich noch nicht geahnt, dass da über den Tag eine reingekrabbelt war, aber als ich mich dann auf's Bett gesetzt habe... D:
Avatar
# von IloveSnibunna am
Uuuuh, ich hatte auch mal ne Wespe in der Hose.
Avatar
# von Vulnonchen+ am
Oh Gott, Wespen, ich hasse die Viecher :D Nach Hunden und Menschen die schlimmsten Lebewesen. Bedauerlicherweise hab ich auch noch panische Angst vor Wespen (und anderen BVB-farbenen Stechtieren... Was nichts mit BVB zu tun hat, das ist mein Lieblingsverein)|D Wenn ich gerade nicht die Möglichkeit habe, wegzurennen, halte ich mir immer die Hände vors Gesicht, bis sie weg ist XD
Eine kleine Geschichte kann ich auch noch beisteuern, letztes Jahr im Sommer saß ich wie so oft frühabends am PC, das Fenster war auf Kippe. Eine Wespe hat ihren Weg hinein gefunden, ihre Anwesenheit wollte ich natürlich nicht ertragen, also hab ich 'nen Becher und 'nen Zettel geholt, sie eingefangen und zur Terassentür (andere Hausseite) rausgelassen. Kurz darauf war sie wieder drin. Also nochmal rausgebracht. Als sie, offenbar ihr Gedächnis nutzend, zum dritten Mal den Weg durch das Kippfenster hinein gefunden hat, hab ich das Fenster dann zugemacht, bevor ich sie wieder raus brachte :x
Avatar
# von B-Man am
Sehr interessant und nettes Bild.

Aber bei wespen wirkt die Warntracht doch schon, ich meide sie so gut es geht :D

Als einem kumpel beim Grillen sein Handy (allesamt alkoholisiert) in die biotonne gefallen war, musste ich es wieder rausholen.
Warum ich? weil darin zufällig ein wespennest war, und alle anderen panik bekommen haben (so in etwa, ich bin ein Held). Das stechen hab ich kaum gemerkt im betrunkenen zustand. und hab mich auch immer bemüht ruhig zu bleiben, sodass ich für sie offensichtlich keine gefahr darstelle.

ich hatte 1-2 stiche , ein paar freunde waren zwar paar meter entfernt aber fuchtelten wild um sich, und wurden dutzende male gestochen... tja :D

am besten an fliegenden Insekten ist immer die vorstellung der Metamorphose, zuerst eine Raupe/larve die probleme hat sich irgendwie von der stelle zu bewegen und nachher ein Insekt, das ohne Probleme präzise und schnell fliegen kann. :D
Avatar
# von IloveSnibunna am
Frechheit ö.ö Fleisch klauen und dann selbst nich essen. Pfff. Also ich muss sagen, ich hab auch ganz gerne mal Bienen oder so auf meiner Hand sitzen, die sind flauschig. Ich mag Wespen jetz nimmer so gerne, seitdem ich eine in den Haaren hatte... Das blöde Ding schien sich von mir gestört gefühlt zu haben, denn die is ständig um mich rum geflogen und immer wieder auf meinen Kopf zu. Also bin ich etwas zur Seite gegangen. Wespe hinterher. Noch einen Schritt zur Seite. Wespe hinterher. Als sie mir immer wieder ins Gesicht geflogen ist, hab ich die Kurve gekratzt und bin weggerannt. Das ging dann so wie in diesen Cartoons weiter. Das Vieh ist mir gefolgt! Obwohl ich quer über'n Pausenhof gerannt bin. Ich war anfangs nicht mal hysterisch, erst dann, als alles ruhig bleiben nichts mehr geholfen hat. Irgendwann rannte ich dann halt schreiend davon und die Beobachter dieser Szene brechen in Gelächter aus. Als das Summen um meine Ohren aufhörte, und ich dachte, das Tier wäre weg, bin ich stehengeblieben... Ein Fehler, denn dann ging's los. Ein Stich, noch ein Stich, noch ein Stich... Also wieder ganz woanders hinrennen, nämlich zu den Toiletten und gucken, wo das Ding sitzt... In meinen Haaren hing es dann und hat von da aus gestochen. Mir blieb nix anderes mehr übrig, als es zu ermorden...
So zum Bild: Dass es ein bisschen unscharf ist, finde ich nicht so schlimm. Solche Momente festzuhalten ist nicht gerade einfach. Also Reschpekt!