Map: „Vorher/Nachher - Bildungsmap: Komplexere Landschaften“

Das folgende Bild wurde am 06.08.2010 von Ramses eingereicht [alle 54 Werke zeigen].

Dieses Bild wurde wegen seiner übermäßigen Größe verkleinert. Die Darstellung unten ist daher möglicherweise verzerrt. Bild in Originalgröße ansehen.

Pokémon-Map: Vorher/Nachher - Bildungsmap: Komplexere Landschaften

Da wir derzeit viele neue Anfänger in der Mappingbranche haben, habe ich mich mal entschlossen einen gewissen Effekt durch eine Vorher/Nachher Map zu erzielen. Die Nachher Map ist gewiss nicht perfekt und voller Ein- und Ausdrucksfehler, jedoch finde ich zeigt sie vorallem Anfänger, wie sie ihre Maps komplexer gestalten können. Dabei habe ich bei der Anfängermap darauf geachtet viele Anfängerfehler mit einzubringen (die üblichen Fehler mit der Transparenz ließ ich jedoch unberücksichtigt) um einen größeren "Oha-Effekt" zu erzielen. Diese Map dient somit nur als reines Lernobjekt und findet hoffentlich bei vielen neuen Mappern Anklang. Für Fragen diesbezüglich, oder für die Gestaltung eines anderem Territorium könnt ihr mich gerne per PN kontaktieren (so werden dann auch mehr solcher Bildungsmaps kommen). Credits gehen an Mapmaster, Pokemon Gaia Project und einen Tilespriter, dessen Namen ich nicht weiß :S. Und nun kommentiert und mappt euch das Gehirn voll!

Fehler die Anfänger häufig machen:

    •  Gerade Baumreihen
    •  Wege nicht vorhanden
    •  Deutliche Parallelen erkennbar
    •  Sinnloses Verteilen von OW's
    •  Keine Baumwipfel unten am Bildschirmrand sondern der Stumpf
    •  Keine variierenden Wege/Gebirgsketten etc.


Diese Fehlerliste kann als Checkliste gebraucht werden und kann euch helfen, die Map zu verbessern. Die rechte Map sieht sogar ohne Overworlds nicht allzu leer aus und wirkt frischer und ist somit "angenehmer".

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Fapsi am
Gutes Tutorial!
Ich habe deine Tipps befolgt und meine Mapping Skillz stiegen um 13,37%.
Danke!
Avatar
# von sagaxxy am
Ich bin ja der Ansicht, die Baumbegrenzungen MÜSSEN halbwegs gerade verlaufen. <in jedem Pokemon-Spiel verlaufen sie nämlich gerade!
Avatar
# von Tornupto96 am
sehr schön gearbeitet
Avatar
# von Apfel am
Schön gemacht
4.5/5
Avatar
# von U-Seigel am
So viel zum Thema Sport für Senioren o/

Ich bilde mal das Gegenteil von Lina und sage "GJ, die werd ich öfter mal bei Anfängermaps verlinken" ;D
Avatar
# von Ramses am
Erstmal danke für den kilometerlangen Kommentar! Eine Liste, was an der linken falsch ist wurde editiert. Die Ausbesserung ist duch den visuellen Effekt doch eigentlich gegeben! Die Landschaft wurde mit Absicht und mit Betracht auf den Titel viel komplexer gemacht. Der Fluss ist gar kein Fluss, sondern ein Bach! Ich habe extra penibel darauf geachtet nicht zu gerade und zu gleichmäßig zu mappen. Personen sind deswegen nicht drin, damit Anfänger, die vorallem OW's overusen, sehen, dass eine Map auch ohne eine hohe Anzahl von OW's ansprechend ist! Zur Erbsenzählerei: 1. Seerosen können auch ans Ufer gespült werden, 2. Weil das so im Tilset ist -_--", 3.seh ich nicht wirklich :D, 4. DRÜBERKLETTERN!!111
Avatar
# von EVoLiNa X am
Der Vergleich ist auf jeden Fall lehrreich - auch wenn man für Anfänger vielleicht noch ins Kommentar schreiben könnte was an der linken Map genau falsch ist und wie man das ausbessert, aber schon die beiden Maps nebeneinander haben einen gewissen Lerneffekt.

Da es wohl sinnlos ist, die linke Map zu kritisieren, in die die Fehler mit Absicht eingebaut sind, beziehe ich mich mal nur auf die Rechte.
Erstmal mag ich es lieber, wenn eine Map eine klare Begrenzung hat, diese scheint mir eher ein Ausschnitt aus einer viel größeren Landschaft zu sein, zu viele Wege führen nach draußen und man sieht nicht genau, wohin diese Wege überhaupt führen. Die Map besteht auch aus Route und Stadt, so etwas würde ich eher getrennt machen, außerdem sieht es etwas komisch aus dass das rechte Haus über den Rand hinausragt.
Den Fluss finde ich zu komplex, so sieht er auch nicht mehr ganz realistisch aus, zwei Gabelungen in so einer kleinen Landschaft? Für mich sieht er auch schon etwas zu unregelmäßig aus, er wechselt zu oft die Breite, vor allem die kleine Einbuchtung links unten (oberhalb der "Insel") finde ich nicht so realistisch.
Außerdem hättest du imo Personen einbauen können, wie du es auf der linken Map auch getan hast, die machen die Map lebendiger und außerdem könnten die Anfänger vielleicht (aber nur vielleicht) denken die Personen und Pokémon seien auch ein Fehler, da sie auf der falschen Map vorhanden sind und auf der richtigen nicht.
So, jetzt zu der Erbsenzähler-Kritik:
• Seerosen auf einer Wiese? Ist das nicht etwas unlogisch?
• Wieso hat das rechte Haus zwei Schornsteine?
• Bei der Bergebene auf der die untere Bank steht hast du ein Ecktile vergessen
• Die untere Bank ist unlogisch positioniert, wie sollen sich die Leute denn darauf setzen?