Map: „Idylle“

Das folgende Bild wurde am 17.11.2012 von Rumo eingereicht [alle 134 Werke zeigen].

Pokémon-Map: Idylle

„Über einen sanft abfallenden Hang gelangst du in ein Gebiet, das deutlich von Bäumen geprägt wird. Dennoch stehen diese nicht dicht an dicht - auch der Boden bekommt genug Licht ab, sodass das Gras, sofern nicht von den Schritten vieler Trainer niedergetreten, sehr saftig wirkt und teilweise sehr hoch scheint. Einige Blumen recken zudem ihre farbenprächtigen Köpfe zum Himmel empor, du hörst die glücklichen Schreie vieler Pokémon. Welch es Naturparadies, in das sich scheinbar nur Durchreisende verirrten!
Du gehst weiter und erkennst bald eine hölzerne Brücke, die über einen leise gluckernden Bach führt. Aus der Ferne dringt allerdings lauteres Plätschern - weiter flussaufwärts muss es wohl einen kleinen Wasserfall geben, der sich außerhalb deines Blickfeldes befindet.“

Eine Map, die in der sprichtwörtlich letzten Minute entstand. Eigentlich hatte ich geplant nur die Xenorville-Map abzugeben, aber dann hat mich doch der Ehrgeiz gepackt und ich dachte mir, ich fange jetzt einfach mal mit einer kleinen Map an und vergrößere sie dann so lange bis der Abgabeschluss ist...

Credits:

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Joka am
Hi
Ehrlich gesagt, wirkt die Map ein wenig wie eine Anfängermap, aber wenn man genau hinguckt, hat die doch potenzial. Die Struktur ist echt gut. Ich bin ja blöderweise auch davon ausgegangen, dass Flüsse gerade fließen müssen:D
Was mir nicht so gefällt sind die Sprungstufen. Die heben sich nicht sehr von dem normalen Berg ab, und man erkennt sie nicht sofort. Sie sollten auch nicht beide oberhalb der Map aufhören, weil dadurch irgendwie die Begrenzungen Wegkommen. Den Hang finde ich auch etwas zu breit und die Gresflächen wirken ziemlich groß.
Schöner wäre es gewesen, wenn du die Bäume etwas mehr gruppiert hättest, sodass sie etwas zusammenhängender wirken. Hier siehst du was ich meine. Die Pokemon OWs gefallen mir aber echt gut, und sind sehr schön angeordnet. Die lassen die Map viel lebendiger wirken.
Ein paar mehr Details wären aber auch noch schön.
Wenn ich das mit dem Wasser richtig verstanden habe, kannst du Tiles nehmen, wo eine Fließrichtung drin ist. Sagaxxy hatte das glaube ich auch, aber die Tiles waren soweit ich weis selbstgemacht.
Sonst habe ich eigentlich nichts zu meckern.
Aber fnag nachstes mal früher an, dann kommt auch was besseres bei rum :P
mfG
JoKa
Avatar
# von -Plaudagei- am
Nja, für meinen Geschmack eben zu gerade, und die Bäume stehen mir auch irgendwie zu lose, bzw hätte man sie zumindest etwas in Grüppchen anbringen können, so einer alle exakt 3-5m wirkt doch etwas geplant. Ebenfalls gerade das Gras und der Fluss, wobei viel Eindruck auch die geringe Größe weckt, durch die alles umso intensiver wirkt. Das Gebiet links unten finde ich recht schön, vielleicht hätte man aich daran auch etwas für den Rest orientieren können. Aufs Wasser dann noch ein paar Pflänzchen, wenn die Zeit reicht und joah... Allgemein aber ganz okay für die geringe Zeit, nächstes Mal versuchen früher zu beginnen (:
Avatar
# von Rumo am
Ach, ein natürlich fließender Fluss/Bach kann durchaus auch mal ein paar recht starke Kehren machen (Beispiel) - hier war der Hauptgrund für diese Kehre aber einfach, dass der Wasserfall laut Aufgabenbeschreibung von der Brücke aus nicht zu sehen sein sollte. Und das ging auf ner derart kleinen Map halt so am einfachsten :D
Avatar
# von Pokekennerlt am
Was mich etwas wundert ist, dass der Fluss erst mit dem Wasserfall nach unten fließt, und dann eine Kurve nachoben macht. Eigentlich fließen Flüsse ja nur von Nord nach Süd und nicht Von Nord nach Süd, und dann wieder zurück.
Aber ich möchte hier nicht mit Geographie und Physik kommen^^
Die Map ist ansich nicht schlecht. Die Hügel sind schön unregelmäßig gestaltet und das Mädchen auf der Brücke ist ein schönes Event. Was mir persönlich fehlt, ist ein wenig Leben. Auf dem Berg hätten neben Bäumen noch Blumen oder Pokémon sein können, oder eine kleine Hütte. Das macht das Ganze bunter, wie oben schon erwähnt wurde.
An sich aber schöne Map, 4.5*
Avatar
# von Rumo am
Ein wenig leblos ist sie tatsächlich - wobei ich persönlich ja finde, dass so eine abgelegene Gegend auch nicht gerade überfüllt sein sollte.

Mit den Bäumen auf dem hohen Gras hast du aber absolut recht - das sieht tatsächlioch komisch aus. Da sollte ich mir vielleicht doch mal die Mühe machen das Tileset entsprechend anzupassen.
Die Sache mit dem Übergang von Wasser zu Berg ist mir so beim Mappen gar nicht aufgefallen. Aber jetzt wo du's sagst - da ist schon was dran... Gedacht war eigentlich so, dass der Fluss an der Stelle einfach durch eine etwas engere "Schlucht" fließt, aber irgendwie kommt das tatsächlich nicht so ganz rüber. Da muss ich mir nochmal Gedanken machen, wie man sowas vernünftig darstellen kann.
Achja, und ein paar Mappingfehler sind natürlich auch drin :D

Danke aber jedenfalls für den Kommentar :)
Avatar
# von Trike Phalon am
leider siehts auch so aus...

Also das mit Wasserfall hast du gut hinbekommen nur leider wirkt die Map im vergleich zu den anderen leblos und lw. Und außerdem gefällt mir persönlich der übergang von Berg und Wasser nicht. Eben war da noch ein letztes Stück land und jetzt gehen die Berge aufeinmal ins Wasser. Dazu sieht man ein kleines Stück weiß an den Berg.

Und es sieht auch komisch aus wenn die Bäume so direkt mit ihren Schatten auf dem hohen Gras stehen.

Das Thema hast du zwar getroffen, nur das Auge ist ja schließlich auch mit ;)

Dieses Werk wurde von Rumo für die nicht-kommerzielle Nutzung freigegeben — unter der Bedingung, dass der Name des Urhebers genannt und ein Link zum Original gesetzt wird.


Map nach Beschreibung
Green Day
Ein fail kommt selten alleine ^^"
Map nach Beschreibung
Map nach Beschreibung
Idylle