Map: „Map“

Das folgende Bild wurde am 22.01.2013 von Brandanio eingereicht [alle 31 Werke zeigen].

Pokémon-Map: Map

Die map hab ich grade gefunden, war glaub ich ne wettbewerbs map :D

außerdem könnt ihr mir gerne helfen indem ihr mir ein paar tilesets vorschlagt, ich hab nämlich noch nicht so viele und kann auch keine finden :D

Credits:slowbro, rossay, zetavares, u-seigel

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von -Plaudagei- am
Hier findest du eine Menge neuer Tilesets, alles geordnet und mit Credits in den eckigen Klammern :)
Ein ausführlicherer Kommentar folgt später.

Edit:
So, da mir dein Werk gleich bekannt vorkam, habe ich etwas auf Photobucket gestöbert und wurde fündig - vor einiger Zeit erstellte ich zu den Wettbewerbsmaps Fehlerübersichten, die ich eigentlich für einen Vote nutzen wollte, zu dem ich jedoch nicht kam.
Sehen kannst du die eingezeichneten Fehler hier.
Nun aber zum eigentlichen Feedback.
Zunächst fällt in dieser Map natürlich auf, wie experimentell du mit den Tilesets umgegangen bist. Gaia und SW habe ich derart noch nicht zusammen gesehen, aber ich muss sagen, es sieht interessant aus. Was mir daran aber problematisch bzw mängelhaft erscheint, sind die Treppen. Diese sind stilistisch zu verschieden und mir fehlen teils die Geländer (Das
müsste ich auch nicht eingezeichnet haben, wenn ich mich da nicht irre).
Ansonsten entdecke ich neben ein paar Tilefehler auch Logik-/Struktur-/Aufbaufehler; an dem größeren Wasserfall stimmen zu beiden Seiten die Gebirgsebenen nicht ganz - ich weiß nicht, inwieweit das bei dir aktuell ist (Bei deinen neueren Maps sollte es stimmen), achte jedenfalls darauf, dass das Standartgebirge sich nicht zu einer Felswand aufstapeln lässt, sondern funktioniert, wie von vorne aus betrachtet - eins hinter dem anderen. Insbesondere links neben dem in eine Felsnische gesetzten Haus fehlt dort die untere der beiden Ebenen.
Für Felswände gibt es in SW ja sogar entsprechende Tiles :)
Des weiteren gäbe es noch den Pokémarkt, der ein wenig über dem Abgrund hängt und einige Baumschatten, die Uferbegrenzungen oder Felswände überschneiden. Für derartiges würde ich normalerweise auf transparente Schatten verweisen, aber ich glaube, in SW hat sich dazu noch keiner die Mühe gemacht (Mal ändern) ^^"
Um uns etwas von den bloßen Fehlern zu distanzieren und zum Grundaufbau zurückzukommen:
Aus dieser Sicht eine schöne Map, bei der vor allem das Grün gut rauskommt. Allerdings vermisse ich mehr Begrenzungen, hier wären natürlich auch gerade Bäume und Büsche gut einsetzbar. Außerdem vielleicht ein paar Blumen oder hohes Gras, darüber verfügen Gaia und SW ja zur Genüge.
Was mir soweit wieder zusagt, ist deine OW-Verteilung, da diese nicht alle bloß in eine Richtung sehen und sinnvoll platziert sind. An dieser Stelle würde ich jedoch auch Wege vorziehen.
Alles in allem sehe ich in dieser Map noch viele Mappingfehler, das dürfte auch eines deiner Hauptprobleme sein. Allerdings erkennt man die Mühe und interessanten Überlegungen, insbesondere was den Tilesetmix anbelangt. Auf jeden Fall eine hübsche Grundabgabe, aus der sich noch das ein oder andere herausholen lässt.
Wenn du deine Map übrigens mit Schlagworten wie hier zu sehen versiehst (insbesondere natürlich Tags wie "MWB27" und "MWB#27"), wird deine Map leichter gefunden und automatisch dem richtigen WB zugeordnet.
Avatar
# von Schutzengel am
oh danke :*
Avatar
# von Brandanio am
mir fällt jetzt erst auf, dass ich bei der map gar kein hohes gras benutzt hab :D
dann ist das das hier: http://fc06.deviantart.net/fs70/f/2011/054/9/9/pokemon_black___white_tileset_by_rossay-d3a75aj.png
Avatar
# von Schutzengel am
nein ich meine des graß wos in schwarz und weiß gibt wie hier bei dir
Avatar
# von Brandanio am
ich hab einfach das tileset hier benutzt :D
http://fanart.pokefans.net/ressourcen/tilesets/Tilesets_Gaia/Gaia_Boden_2~zetavares.png
Avatar
# von Schutzengel am
hey wie hast du das gras gemacht ich hab des gras zwar auch weiß aber nicht wie man den rand macht, bitte sags mir

Dieses Werk wurde von Brandanio für die nicht-kommerzielle Nutzung freigegeben — unter der Bedingung, dass der Name des Urhebers genannt und ein Link zum Original gesetzt wird.