Map: „First Map...“

Das folgende Bild wurde am 07.04.2013 von Champ Lauro eingereicht [alle 3 Werke zeigen].

Pokémon-Map: First Map...

Das ist meine allererste Map. Verzeiht also kleine Fehler, macht mich aber natürlich auf sie aufmerksam damit ich besser werde.
Dies ist ein Start-Dorf. Also wo die Geschichte beginnt und der Protagonist herkommt. Unten sieht man zwei Häuser, die das Haus des Protagonisten und des Rivalen darstellen. Untypischerweise gibt es einen Pokémon Center. Auch das Labor des Professors gibt's natürlich, er wartet schon davor. Oben links gibt es eine Höhle, die erst nach Einzug in die Pokémon Liga betretbar ist - deshalb der Zaun davor. Von der alten Dame kann man erfahren warum die Höhle gesperrt ist.

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Champ Lauro am
Danke erstmal für die vielen netten und ehrlichen Kritiken! Ich denke ihr werdet bald meine nächste Map sehen wo ich versuchen werde eure Tipps umzusetzen.
Und ich hab mir vorgenommen die Map nachdem sie fertig ist, noch mal intensiv 5 Minuten anzuschauen um diese dämlichen Mappping-Fehler zu vermeiden ;)
Champ Lauro
Avatar
# von Joka am
Bei der ersten Map gibts natürlich wie immer einen Haufen Kritik :)
Als allererstes ist die Map für die erste echt gut. Du hast erstaunlicherweise alle großen Anfängerfehler vermieden und die Map weist schon ein erstaunlich hohes Niveau auf. Du hast überall eine ordentlich durchgehende Begrenzung. Du hast nicht nur gerade Wege und du hast schon durch einige Details wie Blumen oder kleine Büsche abwechslung reingebracht. Was mir auch sehr gut gefällt ist dass du dir beim Mappen was denkst, wie man an der Erklärung dazu sieht. Sowas gibts viel zu selten. Du hast dich aber noch sehr am Nintendo-Style orientiert. Nintendostyle zeichnet sich eigentlich dadurch aus, dass alle bäume in einer Reihe stehen, alle Wege gerade sind und allgemein ziemlich viel Linearität herrscht. Das sollte aber bei ästhetischen Maps wie hier vermieden werden. Zum einen wären da die Bäume. Setz sie ein wenig Abwechslungsreicher. Nur in geraden Reihen ist das auf Dauer nicht sehr schön. Hier hast du mal ein Beispiel wie es gut aussieht. Dann solltest du die Felsen nicht immer in so Blöcken setzen. Da sind noch mehr Tiles, damit du mehr Ecken und Kanten einbauen kannst. Hier hast du eigentlich alle Möglichen Gebirgsformen drinnen. So kannst du viel mehr Abwechslung reinbringen. Dann habe ich ja schon ein paar Details angesprochen. Davon könntest du ruhig noch mehr verwenden. Die Wege könnte man auch noch verbessern. Du musst versuchen dir vorzustellen, was denn logisch wäre. So klein wie das Dorf ist, wird sicher kein so breiter Weg zu dem labor führen. Wege wie die in dieser Map wären von der Größe angemessener. Was auch noch nicht ganz so gut aussieht, sind die kleinen Bäume unten links auf einem Haufen. Wenn du die ehr einzeln über eine Map verteilst sieht das besser aus, und du kannst noch eher leere Stellen der Map füllen. Die Idee mit dem kleinen Weg rechts finde ich ich auch gut. Auch dass du das gras nicht alles an einem Stück gesetzt hast. Aber wäre der ein Stück breiter würde er auch besser aussehen.
Am unteren Ende der Map solltest du auch nicht mit dem Wurzeln der Bäume abschließen. Wenn du wie ganz unten rechts noch Baumwipfel über den Rand gucken lässt dirkt die Map in sich geschlossener wie ein Ausschnitt von etwas größerem.
Da die anderen Aber jezt schon einiges gesagt haben halte ich mich mal kurz.(mal wieder zu spät gewesen :( )
Im Endeffekt kann ich dir nur raten, zu versuchen die Kritik umzusetzten und weiter zu machen. Auch der Link von Sagaxxy ist sehr hilfreich. Am Anfang ist es auch immer gut sich Maps aus der Galerie anzugucken. Das hat mir am Anfang auch immer sehr geholfen.
mfG
JoKa
Avatar
# von Yusel am
Für den Anfang ist die Map wirklich gut gelungen. Mach weiter so! :)

Neben kleinen Fehlern (die Bäume unten rechts sind abgeschnitten und oben links überdeckt das Gestein einen Baum!) hab ich nur zwei kleine Räte an dich:
1) Vermeide es, verschiedene Generationen zu "mischen". In dieser Map hast du als Basis Tilesets im Stil der Generation III (FRBGRSS) benutzt, allerdings sind deine Overworlds (also Personen und Pokémon) aus der vierten Generation. Das passt nicht so gut zusammen - vorallem, wenn man sich die Größe der Türen im Vergleich zur Größe der Personen anschaut :P
2) In deiner Stadt steckt durchaus Potenzial, dass du ausschöpfen könntest, wenn du nicht allzu lineare Strukturen verwenden würdest. Deine Wege sind der Geradlinig, genauso wie manche Baumreihen. Deine Felsen dürfen auch ruhig mal Kurven machen! :)

Aber - wie gesagt: Die Map ist für deinen Anfang wirklich gut gelungen. Versuch, nach und nach besonders den zweiten Ratschlag umzusetzen, und das Ganze kann noch viel besser werden! :)
Avatar
# von Glutexko am
Für die erste Map ist sie wirklich sehr gut (meine erste sah viel schlechter aus ^^)
Einen weiteren Fehler hätte ich noch:
Der mittlere der drei Felsen oben rechts ist über einem Baum, was normalerweise nicht möglich ist.
Und hoffentlich mappst du schön weiter, sodass wir noch einige, hoffentlich gute, Maps von dir sehen werden. ;)
Avatar
# von sagaxxy am
Willkommen erst einmal in der Fanart-Galerie! ^^
Für deine erste Map ist das erst einmal nicht schlecht. Es gibt trotzdem noch einiges, das du verbessern könntest.
Die Begrenzungen in deiner Map sind recht gerade. Besser wäre es, wenn du auch mal ein paar Bäume setzen würdest, die ein wenig außerhalb der Reihe stehen. Desweiteren sind die Wege sehr gerade. Um gute, unregelmäßige Wege hinzubekommen, solltest du einmal mir den Wegtiles den ungefähren Umriss des Wegs einzeichnen und ihn dann mit den passenden Tiles ausbessern. Dabei sollte der Weg auf keinen Fall schnurgerade verlaufen.
Außerdem enthält deine Map einige Mappingfehler. Die sind am Anfang nicht so schlimm, aber auf jeden Fall vermeidbar. In deiner Map sind das zum Beispiel die kleinen Bäume rechts unten, deren Unterteile fehlen, oder der Zaun beim mittleren Wohnhaus.
Generell solltest du dir beim Mappen das hier verinnerlichen.