Map: „Schlucht im Sommer“

Das folgende Bild wurde am 27.11.2013 von Beta eingereicht [alle 55 Werke zeigen].

Dieses Bild wurde wegen seiner übermäßigen Größe verkleinert. Die Darstellung unten ist daher möglicherweise verzerrt. Bild in Originalgröße ansehen.

Pokémon-Map: Schlucht im Sommer

Die war eigentlich für den WB gedacht- ich hab erst zu spät gemerkt, dass ich wohl zu spät und zu groß angefangen habe. Ich verspreche aber, beim nächsten WB - sollte ich Zeit haben - teilzunehmen.
Erst gefiel mir die Map eigentlich ganz gut, später hatte ich Probleme, den Platz sinnvoll auszufüllen und auch Highlights zu verwenden, jetzt finde ich sie zu überfüllt (insbesondere die Blumen!).

ZU den Einzelheiten: Das gelbe Gras sowie das Wasser passen meiner Meinung nach nicht ganz in das Gesamtbild, auch die Berggruppe oben im Bild und die kleine Einkerbung unten rechts sind etwas random gestaltet. Vielleicht hätte ich mich mit weniger Baumarten beschränken sollen, aber die Red-ex-Tiles laden so dazu ein... ;_;

Insgesamt bin ich aber recht zufrieden, ich würde mich über (gerne ausführliches) Feedback freuen.

Credits: Red-ex, Zetavares, U-Seigel

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Beta am
Hey, danke für den Kommentar!
Joa, es gibt noch ein paar andere Fehler, abgesehen von Mappingfehlern z.B. am unteren Seerand, die dazu führen, dass mir die Map immer schlechter gefällt, je öfter ich sie mir ansehe.
Danke, dass du nochmal die Begrenzungen angesprochen hast. Im Nachhinein glaube ich, dass der schlechte Eindruck vor allem dadurch entsteht.
Danke nochmal für den sehr langen Kommentar. Maps für den WB sind schon seit einiger Zeit in Arbeit, das sollte also eigentlich klappen.

Ansonsten noch frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch!
Avatar
# von Joka am
Hey :)
Es tut mir wirklich Leid, dass ich die Map noch nicht kommentier habe. Als Weihnachtsgeschenk und verspätete Wiedergutmachung gibt es dafür einen ganz besonders langen Kommi ;)
Ich hoffe auch, dass ich damit deine Motivation ein wenig steigern kann dafür beim nächsten Wettbewerb teil zu nehmen ;)
Nur kleine Schleichwerbung: >>KLICK<<

Als erstes kann ich sagen, dass die Map wirklich nicht schlecht ist. Mit einigen der Kategorie hätte die sicher gut mithalten können. Auch von der Größe muss das sicher ein großer Aufwand gewesen sein.
Außerdem erkennt man an vielen Stellen sehr viel Liebe zum Detail mit den ganzen Details die du auf der riesigen Map verteilt hast.

Mir gefällt auch sehr gut, wie du die Map aufgeteilt hast. Oben mit dem Stück Wasser, dann die hügelige Landschaft, untn die weiten Felder und dann noch dieser Krater mit dem Abhang daneben. Das lockert die Map ungemein auf und macht sie sehr viel interessanter, als wenn du nur eine Hügellandschaft benutzt hättest.

Dafür, dass du meintest, dass du die Map nicht gut füllen konntest sehe ich wenige leere Stellen. Und überfüllt finde ich sie auch nicht. Gerade nicht bei den Blumen. Aber es gibt dennoch ein paarr Stellen, die zu leer beziehungsweise ein wenig zu eintönig sind.
Als erstes wäre da der See. Oder das Meer, was dann aber eine falsche Farbe hätte. Die Felsgruppierungen als Begrenzungen passen da gut rein. Jedoch solltest du an ein paarr andere Stellen da im Wasser ein parr von den Felsen hinsetzten. So alleine ist das Wasser halt noch zu leer. Achte aber darauf nich die Felsen zu nehmen, von denen man noch was unterwasser sieht. Die sollten nämlich nur bei transparentem Wasser benutzen.

Eine ähnlihce Leere ist bei dem braunen Gebirge oben mittig. Zumindest um oberen Teil. Da solltest du zum einen auch oben noch mehrere Felsebenen draufsetzen und zusätzlich sollten da auch noch auf jeden Fall wie unten rechts in dem Krater Details wie zB Steine hin.

Das letzte, wo es noch sehr eintönig ist sind die Felder unten. oder zumindest genauer gesagt die Grasflächen. Da wären hin und wieder Unterbrechungen gut und in dem Set sollte es auch Steine geben, die man in das Gras setzen kann.


Der nächste Punkt, an dem man noch was verbessern könnte wären die Begrenzungen. Die Map ist leider an viel zu vielen Stellen viel zu offen. Gerade unten bei den Feldern hat man fast eine ganze Seite, an der Man die Map verlassen kann. An der rechten Seite ist das auch viel zu viel. An der inken Seite und oben ist es schon sehr viel besser, aber auch immer noch nicht gut. Auch bei so einer großen Map sollte man sich auf drei bis vier normalgroße Ausgänge beschränken. Alles andere lässt die Map viel zu offen wirken. Mit größeren Begrenzungen konzentriert sich der Blick des Betrachters auch eher in den Mittelpunkt, bzw auf das innere der Map und das lässt die Map gleich viel besser aussehen.

Jetzt habe ich irgendwie den Faden und die schöne Struktur verloren, die ich mir überlegt habe, also mache ich einfach mit ein paarr Dingen weiter, die mir noch so auffallen.

Zum einen wären da einige etwas unschöne Parrallelitäten. Du hast zum Beispiel eigentlich fast alle Felsreihen sehr parralel gesetzt ohne große Abweichungen. An der Grube geht das klar, da da ja auch eine Klippe sein sollte, aber im rochten Teil in der oben hälfte sind die auseinander und sehr parrallel. Da solltest du mehr schlenker machen und die unterschiedlicher laufen lassen. Da gibt es doch diesen Trick einfach mit einem Tile eine sehr wilde Struktur zu zeichnen und danach die Ecken zu ergänzen. Dann kommst du viel einfacher auf unterschiedliche Strukturen und es wird fast unmöglich, dass die Teile parralel sind. Außerdem kannst du verhindern, dass es parrallel wird, indem du darauf achtest, dass keine drei Tiles hintereinander den gleichen Abstand haben. hoffe, du weist, was ich meine. Sonst sag Bescheid und ich Mappe dir ein kleines Beispiel.

Ein weiteres Mal zeigt sich die schon angesprochene parrallelität bei den Bäumen. Ganz besonders fällt das bei der größeren baumgruppe im linken Teil auf der rechten Seite neben der Züchterin auf. Da hast du sechs(!) Reihen an Bäumen, die alle parrallel und in einer Linie sind. Sie verlaufen alle von linkt unten nach rechts oben. Sowas solltest du auch auf jeden Fall vermeiden.

Das war es auch schon an Dingen die ich bemängeln kann. Ich hatte eigentlich gehofft noch ein wenig mehr schreiben zu können, aber mehr habe ich im Moment nicht. Nach Mappingfehlern könnte ich hier sicher auch lange suchen ;D
Insgesamt aber eine sehr ordentliche Map. Abgesehen von ein paarr Technischen Dingen, die man noch ganz leicht verbessern kann hast du wirklich schöne Ideen, und wenn man näher hinsieht erkennt man schon viele wirklich gute Ansätze.

Ich entschuldige mich nochmal dafür, dass es so lange gedauert hat und hoffe, dass du in Zukunft trotzdem weiter machst :)
Viele Grüße und frohe Weihnachten.
Joka

Dieses Werk wurde von Beta für die nicht-kommerzielle Nutzung freigegeben — unter der Bedingung, dass der Name des Urhebers genannt und ein Link zum Original gesetzt wird.