Map: „Llano Estacado“

Das folgende Bild wurde am 27.12.2014 von Mister Stolloss eingereicht [alle 247 Werke zeigen].

Dieses Bild wurde wegen seiner übermäßigen Größe verkleinert. Die Darstellung unten ist daher möglicherweise verzerrt. Bild in Originalgröße ansehen.

Pokémon-Map: Llano Estacado

Hintergrundgeschichten:
1. Der Name Llano Estacado stammt aus diversen Karl May Büchern und beschreibt eine sehr trockene Wüste. Diese gibt es auch in real (Staked Plains auch noch genannt), ist heute aber iirc nicht mehr eine Wüste, sondern wächst mittlerweile Gras dort. In den Büchern gab es in der Wüste eine geheime Oase, von der nur Old Shatterhand, Winnetou und ein paar andere wussten. In der Mitte lebt der Geist des Llano Estacado, genannt Bloody Fox (eine echte Person allerdings).
In der Wüste selber wurden früher die Wege durch Pfähle (daher auch der Name "Staked Plains") gesteckt (das hier ist quasi nur ein Mini Ausschnitt) und dann gab es "Bösewichte" (genannt "Llano-Geier oder Stakemen"), welche die Pfähle anders steckten um Durchreisende in der Wüste verschmachten zu lassen und dann auszurauben. Bloody Fox war quasi die Polizei der Wüste und erschoss die Bösewichte.
Oben rechts ist Helmers Home. John Helmer (ein Deutscher in den USA) hat diese Gaststätte geöffnet und empfängt Durchreisende aus dem Süden. Ein beliebter Ort um nach der Überquerung der Wüste Halt zu machen. Old Shatterhand, Winnetou und deren Freunde machen auch gerne dort Halt. In der Gegend leben auch noch die Apachen, ein Indianer-Volk.

2. Diese Map ist mein Weihnachtsgeschenk an Donnerstern gewesen (siehe ihr Proto-Kyogre, welches für mich ist), ich habs leider nicht rechtzeitig für Weihnachten fertig stellen können. Weil es ein Geschenk für sie ist, habe ich auch zwei Fanworks von ihr, als eine Art Hommage, in diese Map eingebaut.


Beschreibung:
Das Indianerdorf oben wurde durch Irrbis dargestellt. Das ist mein erster Verweis auf ein aktuelles, noch nicht fertiggestelles Werk von Donnerstern, und zwar eine Map: In ihrem Indianerdorf könnt ihr bestimmt ein paar Parallelen erkennen. Die beiden Irrbis oben halten übrigens Wache, wie so üblich in Indianer-Romanen.
Die zweite Hommage geht an die Wüstenpolizei. Bloody Fox wird hier durch Stolloss und Stolluniors dargestellt, welche als Wüstenpolizei auf einem Bild von Donnerstern zu sehen sind.
Eine weitere Erklärung betrifft die Gras-Ebene. Ich denke, viele kennen die USA mit den Tälern und Hochebenen und eben auf diesen Hochebenen findet man nur wenig Vegetation. Dies ist durch das Wetter bedingt (viel Wind, kaum Schutzmöglichkeiten), weswegen die Bäume hier nur im Hang bzw. beim Fluss/der Oase stehen.
Dasselbe trifft dann auch auf die Wüste zu. Eine Wüste ist eben recht langweilig und ich wollte mich hier auch an Karl Mays Erzählungen halten, so dass es eben nur eine Oase gibt, aber dafür einige Skelette.
Noktuska und Tuska sollen die Stakemen darstellen, deswegen so ein grimmiger Blick.
Ponita und Gallopa auf vor der Farm sind die Pferde von Durchreisenden, die dort Halt machen.
Dann noch eine Erklärung zu dem Bach. Dieser fließt tatsächlich ungefähr so an Helmers Home vorbei (in den Büchern) und endet dann im Sand. Spekulationen zufolge nährt der Bach die Oase.
Die Oase ist umgeben von stacheligen Kakteen, durch welche nur ein Weg zu Bloody Fox führt. Dieser hat sich eine kleine Hütte mit den Palmen gebaut, wie auch hier gut zu erkennen ist.
Miltank und Tauros passen auf eine Farm, dazu muss ich wohl nichts sagen.


Credits:
ChaoticCherryCake, Donnerstern, 91dante19, Kyle-Dove, Zetavares852, Phyromatical, Mepotes, Joka, Dragoon, PokeTex, redblueyellow, Blackfirm, sagaxxy, Red-eX, Hydragirium, Alistair, Mew1993, Gaia

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Ninetaails am
Ich mag ja Maps, welche Orte aus der Wirklichkeit oder aus Romanen/ anderen Filmen darstellen ganz besonders. Und daher weiß ich, dass es alles andere als einfach ist, die Elemente in den Pokemon-Stil zu übertragen. Bei deinen Maps gefällt mir auch, dass du meistens auf eine professionelle Technik verzichtest, um den Ort noch realistischer darzustellen. Ganz besonders bei der Wüste trifft das zu. Und auch wenn das ganz bestimmt nicht jedermanns Geschmack trifft, mir gefällt dieser Stil auf jeden Fall. Das ist auch immer eine schöne Abwechslung, da die meisten Maps ja heutzutage leider jene kreativen Aspekte vernachlässigen und dafür zu stark auf die Technik setzen. Bei Wüsten steckt man dann ganz besonders in einem Dilemma: Auf die Technik fokussieren, dafür eine überfüllte und unrealistische Wüste mappen, oder eben eine große leere Fläche mappen, was wiederum realistischer ist, dafür aber den meisten Mappern nicht so sehr gefällt.
Ich finde aber, dass du hier ein schönes Gleichgewicht geschaffen hast. Auf der Map gibt es viel zu entdecken, und ich finde es mindestens genau so toll, wie viele Gedanken du dir bei deiner Map gemacht hast: Allein schon in der Beschreibung erkennt man förmlich, wie viel Spaß dir diese Map bereitet hat.
Mir gefällt die Map wirklich gut!

LG, Ninetaails
Avatar
# von Mister Stolloss am
Die Wüste ist noch viel zu klein, die sollte eigentlich viel größer sein. Geht halt schlecht auf einer Pokémon Map. ^^

Zum Berg in der Mitte ist ja alles in der Beschreibung gesagt. Ich bleibe dem geographischen und geschichtlichen Aspekt treu, egal wieviel "Kritik" mir das einbringt:
"Eine weitere Erklärung betrifft die Gras-Ebene. Ich denke, viele kennen die USA mit den Tälern und Hochebenen und eben auf diesen Hochebenen findet man nur wenig Vegetation. Dies ist durch das Wetter bedingt (viel Wind, kaum Schutzmöglichkeiten), weswegen die Bäume hier nur im Hang bzw. beim Fluss/der Oase stehen. "
Avatar
# von AbsolLugia am
Hai MS :D

Schön auch wieder was von dir zu sehen :3

Eine schöne große und umfangreiche Map :D
Finde die verschiedenen Abschnitte sehr interessant - vorallem der obere Teil ist interessant aufgebaut wie ich finde :U
Die Wüstenpolizeeeeei :D Das ist ja von Donners Artwork damals :'D
Interessant das es in so einer Map umgesetzt wurde ~
Die Wüste ist vielleicht etwas zu groß gerraten - aber das ist eben Stolloss
Terretorium :D

Dann die rechte obere Seite :
Eine Miltank Farm :'3 Wie süß x3
Ebenfalls sehr interessant aufgebaut - mit der Hütte und den Ponitas davor :U
Auch die vielen Blumen gefallen mir dort - sowie der kleine Flusslauf weiter oberhalb :D
Und das Irrbis Dorf an der linken Seite kommt mir bekannt vor :33
Ist das der Anschluss der Idianer-Dorf Map von Donner? :D

Die einzigste Sache die mich so ein bisschen stört ist dieser Berg in der Mitte - Dadrauf hättest du vlt. auch noch was Mappen können, nichtnur Gras, das hätte die Map lebendiger gemacht imo :U

Aber ansonsten eine sehr schöne Map mit hammer Ideen und schönem Aufbau :D
Da hat sich Donner bestimmt gefreut .3.

~mfg Absol