Map: „Winterdorf“

Das folgende Bild wurde am 23.02.2016 von Mister Stolloss eingereicht [alle 247 Werke zeigen].

Dieses Bild wurde wegen seiner übermäßigen Größe verkleinert. Die Darstellung unten ist daher möglicherweise verzerrt. Bild in Originalgröße ansehen.

Pokémon-Map: Winterdorf

Eines vorne weg: Ich weiß, dass es die Kategorie "leicht" verfehlt hat. Diese Map ist unter reinem Zeitdruck in ca. 3 Stunden entstanden, einfach um noch eine Abgabe dem Wettbewerb beizusteuern. Wie die Voter aber ganz gut erkannt haben, ist es keine Großstadt, sondern ein Dorf.

Von der Aufgabe abgesehen, hab ich ausnahmsweise mal versucht, weniger Bergebenen einzubauen und irgendwie gefällt mir die Map dann doch leicht.

Credits: The Libertine, Kyledove, mepotes, princess-phoenix, LunarDusk5, ChaoticCherryCake

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Skydiver am
Ich finde die Idee gut, einmal weniger Bergebenen zu verwenden - man kann es da nämlich auch übertreiben und so wirkt die Map doch natürlich. Selbstredend ist das Ding technisch einwandfrei gemappt.

Was mich ein wenig fertig macht, ist die nahezu nicht zu erkennende Struktur des Schnees. So sieht der ganze Boden monoton weiß aus, und da auch die Bäume in etwa in der gleichen Dichte auftreten (an dieser Stelle Daumen hoch, dass du die Map nicht Bäumen zugepflastert hast - das wäre mir wahrscheinlich passiert :D), wirkt die Map auf den ersten Blick etwas unaufregend. Man muss erst ein wenig genauer schauen, um die mMn sehr ansprechende Struktur zu erkennen, und erst dann zündet die Map richtig. Dass man genauer schauen muss hat den Vorteil, dass man irgendwann auf Szenen wie die unten rechts stößt^^. Ansonsten ist mir noch aufgefallen, dass die Bergtiles ihren Schatten zur Seite werfen, die Häuser hingegen "nach vorn". Sowas fällt eben auch durch das genaue Hinsehen, welches die Map bedingt, auf.

Mich würde interessieren, ob eine Variation der Baumdichte oder eine stärkere Texturierung des Schnees eine "Verbesserung" schaffen würden. Ingesamt mMn keine allzu aufregende, aber dennoch grundsolide und schöne Map.
Avatar
# von Mister Stolloss am
Das mit den Schatten ist mir, zugegeben, nicht aufgefallen. Ich hätte es anders handhaben müssen und muss wohl das nächste Mal mehr auf das Tileset Acht geben bzw ein anderes wählen.
Eben so mit dem Schnee, auch da habe ich nicht daran gedacht, einen anderen zu verwenden als den aus dem ChaoticCherryCake Tileset und das macht die Map dann doch ziemlich "weiß". Mehr Struktur wäre sicher ansprechender gewesen.
Die Baumdichte ist dem Zeitdruck geschuldet. Meine Maps sind normalerweise voller Bäume und ich hätte noch viel mehr Bodenelemente angewendet, aber ich begründe es an dieser Stelle mal mit dem Zeitdruck. ^^

Danke für die Anregungen!

Dieses Werk wurde von Mister Stolloss für die nicht-kommerzielle Nutzung freigegeben — unter der Bedingung, dass der Name des Urhebers genannt und ein Link zum Original gesetzt wird.


Kalte Großstadt
Milder Winter in Pink City
Winterstadt
Mapping-Wettbewerb #43 - Aufgabe 2 - Winterliche Großstadt