Pixelart: „Jaja die sache mit dem Typenvorteil“

Das folgende Bild wurde am 18.06.2013 von Bongbongo eingereicht [alle 209 Werke zeigen].

Pokémon-Pixelart: Jaja die sache mit dem Typenvorteil

hm wenns tatsächlich nur Feen Pokemon in so nem möchtegern putzigen Zwergenformat gibt fände ich das echt mies, wenn die wenigstens vernünftig aussehen würden....

1.keine Ahnung ob das als Pixelart gilt, bin aber an nem vernünftigen Hintergrund verzweifelt
2.fürn Sprite war das UHaFnir leider zu groß, darum Pixelart
3.ja das Feuer ist so mies wie es aussieht
4.Ich weiß dass das Größenverhältnis nicht stimmt aber kleiner ging das Flabébé nicht

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Bongbongo am
Danke.
Avatar
# von Nikolai am
Ich finde diesen Sprite sehr schön ;3
Mir gefallen am meisten die Posen, wie zum Beispiel Uhafnir sich auf das kleine Flabébé stürzen will. Ich finde das Feuer gelungen, also nicht so wie in deiner Beschribung. Vielleicht wären, wie schon gesagt, ein paar Funken toll oder du hättest zum Beispiel auch Feuer in den Mund pixeln können. Die Colartion ist zwar etwas schlich, aber mir gefällt sie! (:
4,5 Sterne
Avatar
# von Bongbongo am
Vielen Dank für das Lob und die Kritik, die Ohren könnten vieleicht wirklich etwas plastischer sein, waren aber auch wirklich am schwierigsten (im ernst, dachte eigentlich das die Flügel am längsten dauern). das mit dem Blick kann ich nicht so ganz nachvollziehen, ich weiß zwar was du meinst, finde es aber schon ok so wie es ist.
Avatar
# von DeScuub am
Das dieses Werk hier noch nicht kommentiert wurde.
Ein wirklich grandioses Werk Herr Bongo. Das Feuer ist doch schön gepixelt, ein paar wegfliegende Funken würden es vielleicht noch ein wenig lebendiger machen. Ich hoff man versteht was ich meine. Bei dem grünen Teil der Ohren wäre ein bisschen mehr Kontrast gut gewesen um die Tiefe besser darzustellen. Und nun noch ein kleiner Punkt. Es wirkt so als würde Uhafnir, oder wie das Vieh heißt, zum Betrachtr schauen, hättest du die Pupille um einen Pixel verschoben würde der Blick von dem Vieh auf der Fee landen, was dadurch die ganze Szenerie noch dynamischer macht.