Pixelart: „Only Teardrops Remake“

Das folgende Bild wurde am 09.12.2019 von N-Friend eingereicht [alle 97 Werke zeigen].

Pokémon-Pixelart: Only Teardrops Remake

Huch, wie lange habe ich hier nichts mehr hochgeladen. Ich habe ein neues Pixelart gemacht! Oder vielleicht doch eher ein altes neu aufgelegt, wie man es nimmt.

Die Älteren von euch erinnern sich vielleicht. Mein nun seit fast 6 Jahren bestehender Avatar (s.u.) entstand bei der Spritingmeisterschaft 2013 und konnte dabei den respektablen dritten Platz absahnen. Es war mein zweites Pixelart überhaupt und ich war begeistert, wie man ein Werk wachsen sehen kann. Anders als bei Sprites hat man nämlich eine Fläche, die so groß ist, dass man nach uns nach sein Bild entstehen lässt und eben keine Ausgangsform hat (was zumindest bei meinem Stil der Fall ist).

Jedenfalls kam das Tragosso Pixelart, das unter dem Slogan "Nostalgie" erstellt wurde, wirklich gut an bei der Pokefans-Community. Mir ist es auch sehr ans Herz gewachsen und, ja, man kann es schon als mein Magnum Opus bezeichnen. Danach konnte ich guten Gewissens meine Pinsel an die Wand hängen, da doch irgendwann die Zeit fehlte und es auf dem Laptop wesentlich schwieriger ist zu spriten als mit Maus am PC. Trotzdem wollte ich dem grauen Pixelart sechs Jahre später doch noch einmal einen neuen Anstrich verpassen.

Ich habe bei diesem Remake ein wenig Kritik zu Herzen genommen, ein bisschen was verändert und auch vieles beibehalten. Die größte Änderung ist natürlich die Färbung. Anstatt wie im Original vier Farben zu verwenden sind es jetzt ziemlich viele geworden. Tatsächlich ist es auch bunt geworden, mit grünen, blauen, braunen, grauen, roten und violetten Farbabstufungen. Die einhergehende Änderung der Schattierung ist minimal. Das Schachbrettshading habe ich beibehalten, weil ich ein großer Fan davon bin. Ich gebe zu, ein knochiger Schädel ist nicht die beste Unterfläche für Schachbrettmuster, letztlich gefiel mir diese Version aber am besten. Beim Körper Tragossos war es für mich alternativlos. Den Hintergrund, also Boden und Horizont, wollte ich dagegen so realistisch wie möglich gestalten. Ebenso der Geist sollte astral wirken, was wieder eine andere Schattierung zur Folge hat. Gerade die verschiedenen Schattierungsarten sind bezeichnend für meinen Spritingstil (übrigens auf die Spitze getrieben bei meiner Chevrumm Newcolor, die ich bis heute schön finde).

Die zweite große Veränderung stellt der Geist dar. Ich bin nicht zufrieden mit dem Geist im Original Pixelart, da er super platt, einfallslos und langweilig wirkt. Ich hatte damals keine andere Idee, wie ich das hätte besser machen können. Geändert hat sich viel: Neben dem astralen Shading v.a. die Silhouette. Anstatt ein Bettlaken-Gespenst zu pixeln habe ich nun den Kopf von Knogga genommen und eine Art Körper nur angedeutet. Die Hände blieben, da sie essentiell für die Botschaft des Werkes sind. Der jetzige Geist guckt nicht traurig, er hat auch kein Herz wie im Original mit seinem Geisterschweif gebildet. Auch, wenn das Herz etwas fehlt und die Trauer des Knogga weniger zu erkennen ist, finde ich es schöner als im Original. Wenngleich ich natürlich nicht komplett zufrieden bin.

Die dritte größere Änderung ist der Hintergrund. Ein großer Kritikpunkt beim Original war, dass es aussehe, wie auf dem Mond (kein Wunder, spielte mein erstes Pixelart doch auf dem Mond. Auch hier hat mir geholfen, dass ich mehr Farben zur Verfügung hatte. Im Hintergrund sind nun weitere Grabsteine und eine Kirche zu sehen, zudem Friedhofslaternen. Der Boden hat besonders viel Aufmerksamkeit bekommen, nun flaniert Tragosso auf Steinen, die aber schon ziemlich vom Gras bewuchert sind. Auch ein paar Blumen haben es aufs Bild geschafft.
Zwei kleinere Änderungen sind die Größe vom Knogga-Grabstein, den ich aus perspektivischen Gründen verkleinert habe, und der Mond, der nun auf der linken Seite ist, um die rechte obere Ecke nicht zu überladen (immerhin ist der Geist nun zentraler). Wichtig war mir zudem, Tragosso selbst nicht allzu sehr zu verändern. Vor sechs Jahren habe ich ihn extra etwas kantig gemacht, um den Retrostil authentisch aussehen zu lassen. Daran habe ich jetzt kaum etwas geändert, weil ich glaube, dass damit ein Stück weit vom Original verloren geht. Denn, Geist und Hintergrund hin oder her, Tragosso ist und bleibt das Herzstück dieses Pixelarts, einerseits für die Story, andererseits als zentrales Motiv und Eyecatcher.

Natürlich 100% Paint!

Abschließend noch einmal beide Bilder im Vergleich:
-

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Wandi am
Super schönes Remake! Gefällt mir sehr gut. Mit den ganzen Veränderungen ist es schwer, die 2 Pixelarts direkt zu vergleichen - sie sind beide für ihren Stil sehr ansprechend.
Ich gehe mal auf die von dir erwähnten Veränderungen ein:
1) Farbe: Durch die neue Farbvielfalt fällt auf der einen Seite der "eher" minimalistische Look eines Retro-Pixelarts weg, auf der anderen Seite eröffnen sich neue Möglichkeiten. Zb. eine etwas reichere Atmosphäre, im Gegensatz zum eher kühleren Retro-Style, was allerdings motivabhängig nicht zwangsläufig schlecht sein muss. Bspw. finde ich hier dass beide Pixelarts ziemlich unterschiedlich wirken, wenn auch das mehr oder minder gleiche Motiv verwendet wurde. Kann hier aber keines favorisieren in dieser Hinsicht.
2) Der Geist: Der alte hat imo starke Ähnlichkeiten mit dem simplen Geist-Design der originalen Spiele - ich vermute das war Absicht. Insofern ist nicht nur der Farbstil im neuen Werk, sondern auch der Stil des Geists modernisiert worden. Ich find den alten Geist aber auch cool.^^
3) Hintergrund: Nice! Find ich echt nice, du hast viele neue Details reingebracht, auch unterstützt durch eine reichere Farbpalette. Ich dachte tbh immer dass der Weg eigentlich ein Schatten war - ähnlich wie in der Animation der Attacke "Schattenstoß". ^^'

Also, joa, sehr cooles Remake - es fällt aber schwer, eines der beiden Werke über das andere zu stellen.
Avatar
# von N-Friend am
Vielen Dank für deinen Kommentar und auch an Vul für ihren Kommentar. Eine kleine Anmerkung möchte ich noch geben: Im Original sollte der Weg/Schatten eigentlich eine Spur darstellen, die Tragosso mit seinem am Boden schleifenden Knochen gezogen hat. Aber ich merke schon: Besser nichts zu viel erklären, dann gibt das Bild mehr Interpretationsspielraum :D
Avatar
# von Wandi am
Ah, aber es stellt tatsächlich absichtlich unterschiedliches in beiden Versionen dar! Sehr interessante Info.
Avatar
# von Vulnonchen+ am
So wunderbar, mal wieder Pixelart in der Galerie zu sehen!
Von der alten Version war ich ja, meinem Kommentar zufolge, damals ziemlich begeistert, aber zwischen der alten und der neuen Version liegen geradezu Welten (was sicherlich unter anderm der nicht mehr begrenzten Farbpalette zuzuschreiben ist). Vor allem der Geist sieht einfach viel besser aus. Auch der Boden macht richtig was her, eine wahnsinnig tolle Mischung aus Erde und Gras. Sieht jetzt auch gar nicht mehr nach Mond aus (wovon ich damals wahrscheinlich einfach ausgegangen bin, ich hab das nicht mal als Kritikpunkt gesehen xD) :D
Zwei Punkte, die mich ein wenig stören, möchte ich aber anmerken: Zum einen sieht es für mich jetzt irgendwie so aus, als hätte das arme Tragosso Angst vor dem Geist, da dieser jetzt doch ziemlich bedrohlich aussieht :'D Und der Übergang vom dunklen Himmel zum hellen Himmelsstreifen am Horizont ist mir zu hart^^

Dieses Werk wurde von N-Friend unter den Bedingungen der Creative Commons BY-NC-SA lizenziert. Es darf daher für nicht-kommerzielle Zwecke verwendet und/oder verändert werden, sofern der Urheber des Originals (beispielsweise durch einen Link zum Profil des Urhebers und/oder zum Originalbild) genannt wird. Die detaillierten Lizenbedingungen kannst du unter dem oben angeführten Link nachlesen.