Fanart: „Begegnung unter Wasser“

Das folgende Bild wurde am 15.05.2013 von FirstGlumanda eingereicht [alle 7 Werke zeigen].

Dieses Bild wurde wegen seiner übermäßigen Größe verkleinert. Die Darstellung unten ist daher möglicherweise verzerrt. Bild in Originalgröße ansehen.

Pokémon-Fanart: Begegnung unter Wasser

Meine beiden Lieblingswasserpokemon.
Der Hintergrund ist ein eintönig, aber so finde ich stechen die Pokis mehr heraus.
Lumineon ist ein bisschen klein, eigentlich ist es genausogroß wie Seedraking...^^

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von FirstGlumanda am
Vielen Dank für deine ausführlich Kritik, und du hast Recht, das Bild habe ich mit Paint erstellt.
Für Programme wie Gimp bin ich (noch) zu blöd, das beste was ich nach einer Woche mit Tutorial hinbekommen habe war eine deformierte Katze.^^
Momentan arbeite ich mit Pinta, das ist zwar nicht das gelbe vom Ei aber bietet mehr Funktionen als Paint.
Avatar
# von -Plaudagei- am
Huhu FirstGlumanda! *winke*
Eigentlich wollte ich bereits zu deinem letzten Werk etwas sagen, aber ich bin nun so frei und hole das hier nach :)
Zunächst einmal finde ich, dass du durchaus Talent zum Pokémon Zeichnen hast. Besonders deine Posen sind abwechslungsreich und interagierend, die Platzierungen und Umgebungen passen zudem auch gut zu den jeweiligen Monstern. Schatten und Lichtreflexe sind ganz nett gesetzt und die Colo sieht bei den Pokémon zu einem Großteil auch relativ richtig aus. Das große Aber ist an diesem Bild das Programm, mit dem es erstellt wurde. Hier tippe ich nämlich ganz klar auf Paint oder ein ähnlich reduziertes Programm. Bemerkbar macht sich dies in erster Linie durch die harten Übergänge, die nur teilweise Anti-Aliasing (Kantenglättung) aufweisen. Auch werden alle Farben zu 100% aufgetragen, und sind nicht anpassbar deckend. Das nimmt deinem Bild leider enorm viel Wirkung und lässt es unsauber erscheinen, was ich persönlich sehr schade finde. Deshalb würde es mich freuen, wenn du künftig auf GIMP oder MyPaint umsteigst. SAI und PS sind natürlich auch denkbar, aber ja bekanntlich leider keine Freeware.
Wenn du ein geeigneteres Programm findest, sollten auch die Lines schon glatter aussehen, falls du noch keines hast, empfehle ich dir aber natürlich ganz klar ein Grafiktablett. Das ist ein Unterschied von Schwarz zu Weiß. Dann kannst du auch versuchen, die Farben gerade im HG weniger zu sättigen und alles ein wenig mit einem nicht ganz deckenden Blau zu überdecken. Normalerweise werden ja gerade Rottöne unterwasser geschluckt, sodass der Eindruck dadurch etwas realistischerer wird. Ansonsten mag ich das Bild irgendwie und freue mich schon auf dein nächstes Werk - Dann auch hoffentlich ganz in GIMP-Manier oder so :)
Tutorials gibt es hier ja genug ^^