Sprite: „Mönchfuchs“

Das folgende Bild wurde am 02.02.2014 von Loso eingereicht [alle 182 Werke zeigen].

Pokémon-Sprite: Mönchfuchs

Bin stolz auf diese Fusion. Einfach, weil mal wieder komplett anders ist als alle meine anderen zuvor.

Ich hatte überhaupt keine Idee oder Plan bevor ich hier ran bin, umso besser hat mir das erste was ich aus Zufall fusioniert habe gefallen.

Weil hier sicher vieles nicht so gut zu erkennen ist, habe ich hier einen Arbeitsweg.


Die Brust soll im Übrigen wirklich eine Art Wams/Rüstung sein. Ich habe hierbei an die kämpfenden Mönche aus Stronghold Crusader gedacht ;).
Die Fusion ist aus vielen kleinen Teilen zusammengebastelt. Die Füße Genesects habe ich mehrmals gespiegelt und geschnitten um den Fuß zum Beispiel zu machen. Bisasams Samen wurde auch mehrmals genutzt und spiegeln und drehen hat dafür gesorgt, dass es nicht allzu ersichtlich ist.

Den zweiten Fuß sieht man nicht, weil der Fuchs einen großen Schritt nach vorne mit dem rechten Bein macht ;P.
Die Arme sollen verschränkt hinter dem Rücken liegen.

Der Sprite sollte mehreres ausstrahlen und ich finde das ist mir auch geglückt. Ernst, Mystik und Bedrohung waren mein Ziel.

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Loso am
Danke :).
Avatar
# von FreezeHax am
Bester Sprite des Wettbewerbs.
Avatar
# von Loso am
Danke für die Kritik :).

Ohja, bei dem Bein hast du schon Recht. Ganz korrekt ist das so nicht, aber wenn man zügig läuft sollte, das schon halbwegs so passen. Habe das bisschen falsch ausgedrückt..er macht gerade keinen Schritt, sondern hat einen gemacht und ist bereits mit dem wieder am Boden während er den anderen schnell nachzieht.

Die Größe und so hat mir anfangs auch nicht gefallen, wollte deshalb nachdem ich den Kopf per Zufall entdeckt hatte auch direkt wieder abbrechen, aber dann nach nem Tag Pause fand ich es ganz lustig und innovativ. Ich hatte ja auch nicht unbedingt vor ein Pokémon zu Spriten.

Das mit den Armen hab ich wegen des Mantels so gemacht. Der Mantel ist ja zuvor entstanden und ich hätte ansonsten die Falten nicht rechtfertigen können. War also nicht, weil ich kein Bock hatte die zu machen, sondern weil es von der Fusion nicht anders ging ;D. Wusste nicht wie ich den Mantel sonst machen sollte.


Ja, ich arbeite nur mit Lines. Liegt unter Anderem an Gimp mit dem ich coloriere. Außerdem, sehe ich so mehr Möglichkeiten wenn ich nur die Lines habe ;).
Avatar
# von N-Friend am
Nein, sorry, dieser Sprite trifft nicht meinen persönlichen Geschmack.

Teilvorlagen sind blöd, einfach, weil man quasi alles fusionieren kann und nur bestimmte Pokemon vorgegeben sind. Die Einschränkungen sind mehr als bei der MyFusion, sie sind aber nur sehr schwach vorhanden. Und als Voter weiß man dann nicht, wie die Aufgabenstellung am besten erfüllt ist...
Und hier finde ich es gar nicht gut erfüllt, wenn etwas bei einer Fusion vorgegeben ist, dann sollte man es in meinen Augen noch erkennen können, am besten Charakteristika von den Pokemon, die vorgegeben sind, übernehmen. Sonst kann man ganz einfach fünf zusammenhängende Pixel nehmen und sagen, dass dise von dem und dem Pokemon kommen. Die Teilvorlagendiskussion ist alt, hab schon häufig darüber diskutiert - aber immer noch aktuell. Und so Leid es mir tut und so kreativ der Einsatz von Genesect ist: Bisasam wurde hier einfach nicht gut eingesetzt, gibt bestimmt 15 Pokemon, die durch drehen, spiegeln eine ähnliche Outlinesstruktur haben können. Was die Innovation der verwendeten (vorgegebenen) Teile betrifft ist diese Sprite also einfach nichts, sorry...

Das zweite, was mir nicht gefällt, ist die Übergröße. Übergröße nicht in dem Sinne, dass es die 130x130 überschreitet, eher in dem Sinne, das die Relation zu anderen Sprites und Pokemon, egal welche der ersten 5 Generationen du raussuchst, nicht stimmt (die 6. Gen hat ja bekanntlich keine Sprites, sondern 3D Modelle). Finde ich etwas schade, wenn man bedenkt, dass der Ursprung eben aus Pokemonsprites besteht, die kleiner sind, zumal große Fusionen somit leichter sind (da man mit den vorhandenen Teilen viel mehr Möglichkeiten hat). Und ich glaube ehrlich nicht, dass dieser Fuchs so groß wie bspw. ein Groudon ist.
Wenn ich auch einmal positive Dinge nennen möchte, dann ist das zunächst einmal die Coloration, die stimmig ist, deren Farben zur Oberfläche passen (und zwar komplett), deren Farben zueinander passen und deren Farben gut aussehen. Ebenso ist die Schattur natürlich gut, wie man es von dir kennt ist der Mantel highlightlos, was allerdings auch nicht schlimm ist... im Gegenteil, macht den Mantel fast sogar noch realisitscher.
Ebenso gefällt mir der Kopf sehr, aus Gengar und Genesect soetwas zu erstellen ist ganz spannend, aber sehr geglückt. Seltsam finde ich die Haltung der Arme... auf dem Rücken verschränkt, hattest du keine lust, da etwas draus zu machen? :D Ebenso ist das mit dem Fuß so eine Sache. Würde er, wie du sagst, vorgehen, dann wäre der Fuß nicht direkt unter dem Körper, sondern eben vor dem Körper (den Körper selbst hast du, wie beim Gehen der Fall, richtigerweise etwas nach vorne kippen lassen). Demnach ist das Fehlen des Fußes tatsächlich seltsam, an könnte glatt meinen, du hast dir da so einiges an Arbeit ersparen wollen xD

Summa summarum ein Sprite, der mir wirklich nicht gefällt, der mich durch meine konservative Haltung nicht zusagt. Du hast es dir irgendwie ziemlich leicht gemacht, obwohl das Ergebnis (abgesehen von der Aufgabenstellung und der Essenz eines Pokemonsprites) natürlich gut und vollkommen neu aussieht. Interessant finde ich den Arbeitsweg, arbeitest du wirklich immer mit Lines oder auch mal mit ganzen Teilen, die du einfach so drauffusionierst. Wird wohl ein großer Unterschied zu mir sein, denn wenn ich beispielsweise Bisasams Samen drauffusioniere, dann hab ich auch den Inhalt (das Grün und ein bisschen der Struktur) im Schlepptau, was meine Fusion während des Fusionierens immer so unübersichtlich macht, was aber dafür sorgt, dass Fusionsteile bei mir elichter erkannt werden und ich eben nicht so viel innerhalb der Spritelines sprite... passt ebenso zu meiner konservativen Haltung.

Dieses Werk wurde von Loso für die nicht-kommerzielle Nutzung freigegeben — unter der Bedingung, dass der Name des Urhebers genannt und ein Link zum Original gesetzt wird.