Sprite: „Einreichung 29669“

Das folgende Bild wurde am 02.02.2014 von Armads eingereicht [alle 34 Werke zeigen].

Pokémon-Sprite: Einreichung 29669

Punkt 1:
- Newcolors bei X/Y Pokemon sind um einiges blöder
Punkt 2:
- Ich hab keine Ahnung wieso der bei der Jury so gut ankam aber Danke ^^
Punkt 3:
- Ich wollte Chevrumm eine Natur-Patterung verpassen aus Stein, Holz und Gras (hat nicht unbedingt geklappt).
Punkt 4:
- Ich weiß zu viel Schach gespielt.
Punkt 5:
- Ich war zu faul die Outlines ordentlich an zupassen.

Und der letzte Punkt:
- Danke an alle Voter

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Armads am
Vielen Dank für all deine Kritiken. Ich werde mir alle zu Herzen nehmen und das Beste drauß machen. Will hier jetzt auch nicht großartig viel schreiben, aber wird mich wohl am Shadding und an gewisse Strukturen noch üben.
Avatar
# von N-Friend am
Selbstverständlich bekommst auch du deinen Kommentar (;

Bei der Jury gut ankommend, bei den Usern eher durchschnittlich.. hmm, ich positioniere mich wohl am ehesten dazwischen, sehe diesen Sprite tatsächlich nicht so gut, wie die Jury, auf der anderen Seite ist der Sprite (trotz großer Konkurrenz) doch recht solide.
Aber mal von vorne: Dunkle Sprites sind schwierig, vor allem, wenn sie auf verschiedene Art und Weise dunkel sind, sprich: mehrere verschiedene dunkle Töne haben. Leider hast du keine farblich helleren Akzente drin und sei es nur eine blassere Helligkeitsstufe. So wirkt der Sprite etwas trist und bietet nicht so viel Potential, sich an ihm sattzusehen. Sprites sollte man gerne angucken, hier schreckt mich schon die Färbung ab. Wo kann man da am besten ansetzen? Imo ist das GEsicht ein ganz wichtiger Faktor, ein Fokusmagnet, den man auch nutzen sollte. Gerade hier wäre also eine hellere Färbung ganz praktisch gewesen (bitte nicht als paradox verstehen, wenn man meinen Sprite sieht, da stimmt das Hell-Dunkel Verhältnis, der Fokus wurde außerdem zurecht versetzt), das Auge alleine reicht da nicht, obwohl natürlich das Auge eine hervorstechende Rolle besitzt. Problem dabei wäre eben der Körper, der, durch dieselbe Struktur, ebenso die Gesichtsfarbe haben müsste... ein Farbtausch würde also die gesamte Mechanik durcheinanderbringen (die Aufteilung jedoch gefällt mir ausgesprochen gut bei diesem Sprite), eine generell hellere Färbung wäre also meines Erachtens sinnvoller (auch, wenn der Realismus vielleicht etwas leiden würde, für die Ästethik wäre das wichtig).
Apropros Realistik... das Thema ist tatsächlich ganz nett, wenn auch sehr schwierig. Und ehrlich egsagt kann ich hier keine Holzstruktur erkennen, lediglich Stein und Gras. Liegt vor allem an der Schattierung, die ich nicht ganz so gut finde. Durch dein Strukturenexperiment musst du natürlich auch jeder oberfläche seine individuelle Struktur geben, wurde hier nur teilweise beim Stein gemacht. Holz ist ohnehin schwierig, da es den gesamten Sprite recht kantig macht, Gras bietet genug Möglichkeiten und Stein ist eben eine Übungssache, wenn man es kann sieht es richtig gut und passend aus. Du fragst dich, ob du es kannst? Nun, ich finde, die Brust sieht schon recht steinern aus, allerdings hast du hier (wie du selbst schon sagtest) zu viel Schach gespielt und wohl auch zu wenig mit dunklen Farbabstufungen gearbeitet, die das ganze Bild in diesem Fall abrunden (nicht zu verwechseln mit der allgemeinen Dunkelheit der Coloration). Auch etwas blöd aber auch schwer zu beheben ist die Tatsache, dass die Lines von Chevrumm eben ein Fell beschreiben und deswegen an den Outlines eine Fellstruktur aufweisen, die absolut nicht zum Gestein passt. Ganz besonders ist das beim Fell am Rücken zu sehen, da wäre eine Grasschattierung und -coloration weitaus besser. Weiters ist die Highlight- und Schattensetzung geglückt, obwohl ich wahrlich kein Fan von Punkt und Zweistrichhiglights über den gesamten Sprite bin.

Den Hang zur realistischenDarstellung kann ich verstehen, ist halt immer schwer, da solche Sprite keine Eyecatcher sind. Vielleicht auch deswegen ein Grund, warum er beim Uservoting nicht so gut ankam...

Dieses Werk wurde von Armads für die nicht-kommerzielle Nutzung freigegeben — unter der Bedingung, dass der Name des Urhebers genannt und ein Link zum Original gesetzt wird.


Ziege der Zeit
Greifziege
Einreichung 29679
Chevrumm NC
Newcolor
Einreichung 29669
Fire And Ice