Zeichnung: „Pixis Kosmos“

Das folgende Bild wurde am 17.12.2020 von Vulnonchen+ eingereicht [alle 526 Werke zeigen].

Pokémon-Zeichnung: Pixis Kosmos

Tja... Dann fährt man bei Schwert/Schild so durch die Gegend, überall ploppen Pokémon auf und mein Gehirn dauernd so "Das will ich zeichnen, das will ich zeichnen, das will ich auch zeichnen"...
Hatte zuletzt besonders viel Lust auf Pixi, Enton und Klopptopus, und da die von der Größer her ganz gut zueinander passen, dachte ich mir, anstatt drei Bilder zu zeichnen, kann ich sie auch auf eins zeichnen. Und da es auf einer Kakao-Karte bisschen eng werden würde, kam mir der Gedanke: Es muss ja nicht unbedingt 'ne Kakao-Karte sein xD

Die Lines lagen etwas rum, was oft nicht so gut ist, weil dann die Hemmung steigt, sie zu colorieren... Aber ich habe es gewagt und bin stolz auf mich^^

Kommentar verfassen

Melde dich an, um ein Kommentar zu erstellen!

Avatar
# von Skydiver am
Ich mag deine Zeichnungen. Sieht analog aus (ergo nicht digital) und besitzt insbesondere dafür eine wirklich tolle Qualität: satte Farben, stimmige Outlines, gute Proportionen, passt. :)

Das Einzige, was mich (als eine Person, die ums Verrecken nicht zeichnen kann wohlgemerkt!) ein wenig verwirrt, ist die Wahl der Schatten. Klopptopus' Schatten und die hellen Schattierungen auf Pixi sagen mir, dass das Licht direkt von oben kommt (was ja angesichts der Kosmos-idee über ihren Köpfen durchaus Sinn ergibt). Dennoch ist der rechte Teil des grünen Blocks viel heller schattiert (und Enton wirkt einen etwas längeren Schatten nach links), als würde das Licht zumindest teilweise von rechts kommen. Ist das gängige Praxis?

Davon abgesehen gefällt mir auch das gesamte Shading sehr gut ;)
Avatar
# von Vulnonchen+ am
Erwischt xD Ich wollte den grünen Block für die Plastizität auf jeden Fall mehr von einer Seite beleuchten. Da ich das Licht bei Klopptopus und Pixi aber nicht unbedingt von rechts wollte, hab ich mir diese künstlerische Freiheit einfach mal erlaubt.
Danke für deinen Kommentar ^-^
Avatar
# von Skydiver am
Achso, künstlerische Freiheit. Legitimer Grund :D